24.09.2020 - 18:02 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Reisewarnung für Tschechien: Was Grenzgänger jetzt wissen müssen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Tschechien gilt als Corona-Risikogebiet. Es gibt eine Reisewarnung. Darf ich nun noch nach Tschechien zum Tanken fahren? Oder dort arbeiten? Die klare Antwort der Behörden: "Ja, aber..."

Nicht wenige Oberpfälzer fahren zum Tanken nach Tschechien.
von Redaktion ONETZProfil

Von Wolfgang Würth und Thomas Webel

"Darf ich noch nach Tschechien zum Tanken fahren? Darf ich zum Zigaretten kaufen? Darf ich noch zum Arbeiten fahren?" Fragen wie diese stellen derzeit nicht nur Leser auf der Facebook-Seite von Onetz.de. Und die richtige Antwort zu geben, ist nicht einfach: In der Reisewarnung des Auswärtigen Amts heißt es zwar: "Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Tschechien [...] wird derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt." Doch was genau heißt das?

"Bei der Reisewarnung handelt es sich um einen dringenden Appell des Auswärtigen Amts, kein Verbot", präzisiert ein Sprecher des Auswärtigen Amts gegenüber Oberpfalz-Medien. Ein Verstoß gegen die Reisewarnung hat also keine direkten rechtlichen Konsequenzen. Und was eine "notwendige, touristische Reise" ist, liegt auch im Auge des Betrachters. Hier gib es keine offizielle Definition. Klar ist jedenfalls: Oberpfälzer, die im grenznahen Tschechien arbeiten, sind von der Reisewarnung nicht betroffen, wenn sie täglich nach Hause pendeln.

Anders sieht es mit der Einstufung weiter Teile Tschechiens als Risikogebiet aus. In Bayern müssen sich Einreisende aus Risikogebieten 14 Tage in Quarantäne begeben. Es gilt aber eine Ausnahme für Personen, die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben.

Ausnahme von der Ausnahme

Allerdings gilt seit diesem Mittwoch auch eine Ausnahme von der Ausnahme: "Hat der Aufenthalt im Ausland der privaten Teilnahme an einer kulturellen Veranstaltung, einem Sportereignis, einer öffentlichen Festivität oder einer sonstigen Freizeitveranstaltung gedient, so unterliegen die Einreisenden auch dann der Quarantänepflicht, wenn der Aufenthalt im Ausland weniger als 48 Stunden dauerte", erklärt eine Sprecherin des bayerischen Gesundheitsministeriums. Diese Regelung hat die Staatsregierung kurzfristig als Reaktion auf das Supercupspiel des FC Bayerns im Corona-Hotspot Budapest erlassen, sie gilt aber auch für Fahrten und Ausflüge nach Tschechien.

Dennoch: Wer nur kurz zum Shoppen nach Pilsen oder Prag fahren will, kann das tun, ohne danach zum Testen oder in Quarantäne zu müssen. Sinnvoll sei eine solche Shopping-Tour aber absolut nicht. "Von Reisen in Risikogebiete rät das Gesundheitsministerium dringend ab", macht die Sprecherin des Ministeriums deutlich.

Unverzüglich nach Hause

Für alle, die sich länger als 48 Stunden in Tschechien aufgehalten haben, gilt dann ohnehin die Einreise-Quarantäne-Verordnung: Sie bestimmt, dass Personen, die in den Freistaat Bayern einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, verpflichtet sind, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für 14 Tage nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Wer das verhindern will, muss bei der Einreise einen negativen Coronatest vorlegen, der nicht älter als zweit Tage ist.

Keine Veränderungen soll es bei der Teststrategie geben, neue Testmöglichkeiten im Grenzraum sind nicht angedacht. Es gebe zahlreiche Möglichkeiten sich testen zulassen, heißt es dazu aus dem Ministerium. Die Kapazitäten bei den kommunalen Testzentren und bei Vertragsärzten vor Ort würden weiterhin ausreichen. "Sofern Ausbruchsgeschehen festgestellt werden, können diese durch mobile Teststrecken ergänzt werden", meldet das Ministerium weiter.

So entwickelt sich die Corona-Pandemie in Bayern und der Oberpfalz

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.