07.04.2020 - 14:14 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Rap Friday"-Contest in Weiden: Jetzt online abstimmen

Jugendarbeit in Zeiten von Corona verlangt auch von den Pädagogen viel Krativität. Am Mittwoch, 8. April, kann für die 22 Teilnehmer im "Rap Friday" auf Instagram abgestimmt werden.

22 Teilenhmer sind beim virtuellen "Rap Contest" dabei.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Am 17. April hätte der "Rap Friday" im Jugendzentrum stattfinden sollen. Initiiert und organisiert von Benjamin Kahnes vom magischen Projekt. Kurzerhand wurde der Contest in einen Online-Contest auf Instagram umgewandelt.

Das Team des Jugendzentrums um Julia Zimmermann und des magischen Projekts sah Handlungsbedarf. Schnell waren Ideen für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung entwickelt – diesmal von zu Hause aus. Zum einen kurze Videoclips aus verschiedenen Sparten, die die Jugendlichen daheim zum Nachmachen animieren sollen und zum anderen der "Rap Friday Contest" – online.

Benjamin Kahnes, selbst Rapper und Songwriter, tat sich mit den Produzenten Patrick alias Versus Beatz und mit Tobias Stadler alias Se!N-Instrumental zusammen und tüftelte an einem Konzept für Instagram, das möglichst viele Jugendliche mit ins Boot holen würde, und gleichzeitig über einen längeren Zeitraum die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme bietet. Die Teilnehmer wurden aufgerufen, einen 60-Sekunden-Clip zu kreieren.

Die Teilnahme war ein großer Erfolg. Über 22 Einsendungen gingen ein. Über 50 Prozent der Songs befassen sich mit der aktuellen Situation. "Zu Hause eingesperrt, nicht mehr Herr über das eigene Leben und die Macht einen so kleinen Virus über die Menschheit. Dies gibt uns und den jungen Menschen untereinander die Möglichkeit, miteinander in Austausch zu kommen, sich gegenseitig zu unterstützen und trotz der örtlichen Distanz wieder zueinander zu finden. Wir Pädagogen, die wir in unserem normalen Alltag darauf angewiesen sind, dass die Jugendlichen zu uns kommen, um uns ihre Sorgen und Nöte zu berichten, konnten über dieses Angebot neu mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen und zeigen, dass wir auch online für sie da sein können", sagt Zimmermann.

Am 8. April auf Instagram abstimmen

Der Online-Contest streckt sich über mehrere Runden. Am Mittwoch, 8. April, kann auf der Instragramseite RapFridayweiden an einem Voting teilgenommen werden. Das Publikum entscheidet, wer von den 22 Rappern in die nächste Runde kommt.

Auch die zweite Aktion der Pädagogen, Jugendlichen zu Hause die Chance zu geben, neue Choreos zu lernen, eine neue App zum Thema Filme schneiden sich anzueignen oder Fitnesstrainings abzuhalten, bringe die Menschen zusammen. "So helfen Jugendliche, die früher Besucher im Juz waren, uns dabei, möglichst viele Angebote präsentieren zu dürfen. Auch ehemalige Praktikanten und einige Vereine unterstützen uns."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.