06.12.2020 - 14:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Polizeikontrolle in Weiden: Jugendlicher Motorradfahrer gibt Gas

Kein gutes Ende nimmt die nächtliche Ausfahrt am Samstag für einen 18-jährigen Motorradfahrer und seinen Sozius. Bei einer Kontrolle durch die Polizei ergreift das Duo die Flucht.

Die Polizei Weiden stoppt zwei flüchtende Jugendliche.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Kurz vor 2 Uhr war einer Polizeistreife ein Kradfahrer (18) samt Sozius in der Königsberger Straße aufgefallen. Als die Beamten die beiden Männer kontrollieren wollten, gab der Fahrer plötzlich Gas und flüchtete. Sein Mitfahrer, ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Neustadt/WN, verbog noch das Kennzeichen, um es für die verfolgenden Polizisten unleserlich zu machen.

Laut Polizeibericht bog der 18-jährige Fahrer auf einen Flurbereinigungsweg im Bereich des Mühlbaches ein. Dort stürzte das Gespann nach einer Bremsung. Während der Beifahrer zu Fuß flüchtete, kam der Fahrer nicht rechtzeitig auf die Beine und wurde von den Polizeibeamten festgehalten. Auf Anraten der Polizei rief der 18-Jährige seinen Freund an und überzeugte ihn, dass es besser sei, sich "zu stellen". Wenige Minuten später kehrte der Jugendliche zurück.

Wie sich herausstellte, war der Kradfahrer betrunken und besaß keine erforderliche Fahrerlaubnis. Bei ihm wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,1 Promille festgestellt. Sein Sozius brachte es laut Polizei bei einem freiwilligen Test auf 1,4 Promille.

Die beiden Jugendlichen verletzten sich bei dem Sturz leicht. Der 18-Jährige musste im Anschluss noch zu einer Blutentnahme.

Unfallschwerpunkte in der Oberpfalz

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.