09.07.2021 - 19:21 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neues Leben in leeren Geschäften in Weiden

Die Stadt Weiden kämpft mit Leerständen im Zentrum. Über 90 sind zwischen Bahnhofstraße und Unterer Markt durch Gutachten belegt. Rund um die Max-Reger-Straße sind es seit kurzem etwas weniger.

Von der Bahnhofstraße in die Max-Reger-Straße: Der Fass-Laden zog in die ehemaligen Geschäftsräume von Bijou Brigitte.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

"Es war genau der richtige Zeitpunkt. Ein Glückfall", sagt Karlheinz Raß. Nach 23 Jahren in der Bahnhofstraße zogen er und seine Frau Ingrid mit dem "Vom Fass"-Laden ein paar Meter weiter in die Max-Reger-Straße in die ehemaligen Geschäftsräume von "Bijou Brigitte". Sie hätten bereits neue Kunden, darunter viele Amerikaner, gewonnen. Auch "verschollene" ließen sich wieder blicken, obwohl der Laden ja nie weg war.

"Der bisherige Standort war nicht schlecht, aber eben nicht ideal", sagt Raß im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. "Dort sind keine typischen Einkaufsbummler unterwegs. Im Gegensatz zur Max-Reger-Straße, in der die Kundenfrequenz viel höher ist." Auch die Nachbarn hätten sich über ihren Einzug gefreut. Er sei froh, dass sie jetzt den Umzug angepackt haben. Mit dem Vermieter Christian Leupold habe er sich sogleich verstanden. "Wir haben keinen Druck und können uns in Ruhe einrichten. Wir haben ja noch nicht einmal das Werbeschild aufgehängt."

Einzelhandel wird verdrängt

Mit Sorge sieht der Geschäftsmann die vielen Leerstände in Weiden. "Es werden vermutlich nicht die letzten gewesen sein. Corona wirkt nach." Der Einzelhandel werde sich zunehmend zwischen City Center und der Wörthstraße abspielen, ist der Weidener überzeugt. Randlagen wie die Bahnhofstraße funktionierten nicht mehr so gut, in der Altstadt dominiere die Gastronomie. Als Gebietsleiter für Bayern ("Vom Fass" ist ein Franchiseunternehmen, Anm. d. Red.) sehe ähnliche Entwicklungen in anderen Städten. Der Einzelhandel konzentriere sich mehr und mehr auf Kernbereiche.

Ebenfalls im Juni hat in der Max-Reger-Straße ein Trachtenmodengeschäft eröffnet. Ein Lagerverkauf, bei dem nicht bekannt ist, ob es sich vielleicht um ein zeitlich begrenztes Angebot (sogenannter Pop-up-Store) handelt.

Büros statt Schuhe

Rund ein halbes Jahr blieben im "Turm" in der nahen Dr.-Pfleger-Straße 6 Geschäftsräume leer. Die vergangenen Wochen verhießen jedoch Gutes. Handwerker gingen ein und aus, verlegten Teppich und stellten Regale auf. Einstmals Buchhandlung (Rupprecht), dann bis Dezember 2020 Schuhfiliale (Hofbauer), befinden sich nun Büros im Erdgeschoss. Günther Hastaedt bestätigt auf Nachfrage, dass gleich mehrere Firmen aus seinem Unternehmensportfolio dort ihre Dienstleistungen anbieten, unter anderem die HL Immobilien GmbH & Co. KG, Glas Zange (2020 von Hastaedt und einer Investorengruppe gekauft) und Ambiente Baudienstleistungen, deren Büro bislang in der Liebigstraße war.

"Ein schönes Objekt. Wir haben schon länger nach etwas Passendem gesucht", sagt Hastaedt. Eine Teilfläche auf den beiden Etagen belege zudem die Firma Ziegler Bau aus Plößberg. Neben Büros soll es auch Showrooms geben. Mitten "am Stachus" gelegen, ist ihnen die Aufmerksamkeit der Passanten sicher. Hastaedt, der in Weiden mehrere Bauprojekte betreut (u. a. am Rehbühl, Bürgerbräu-Areal), ist froh, dass es einen Leerstand weniger gibt. Auch ihm sei an einer Belebung der Innenstadt gelegen.

Ein knappes halbes Jahr standen Flächen in der Dr.-Pfleger-Straße 6 (ehem. Schuh Hofbauer) leer. Zwei Etagen belegen seit kurzem vier Unternehmen aus der Immobilien- und Baubranche.
Ein Pop-up-Store? Seit Juni werden in der Max-Reger-Straße Trachtenmoden verkauft.
Leerstand an prominenter Stelle. Esprit schloss zum Jahreswechsel seine Filiale in der Max-Reger-Straße. Was kommt danach?
Noch ein Leerstand in der Max-Reger-Straße. Auch auf einer Fläche (ehem. Bäckerei) neben dem City Center tut sich im Moment nichts.

Viel Leerstand in Weidener Innenstadt

Weiden in der Oberpfalz

Weiden: Intersport übernimmt Sport Sperk

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.