10.08.2021 - 15:50 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neuer Skatepark in Weiden öffnet im Oktober

Skater aus der ganzen Oberpfalz können sich freuen. Die Bauarbeiten an der neuen Skateanlage am Jugendzentrum (Juz) in Weiden gehen schnell voran. Schon im Herbst soll die Anlage befahrbar sein.

Der Pool (eine Art Halfpipe) ist das Highlight an der neuen Skateranlage am Jugendzentrum in Weiden.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

Florian Graf vom Jugendzentrum (Juz) in Weiden berichtet von täglichen Anfragen aus allen Ecken der Oberpfalz. "Es vergeht kein Tag ohne Nachfrage zur neuen Skateanlage. Das ist ein Standortfaktor in Weiden, der sich gewaschen hat." Insgesamt wird ein Areal von über 1000 Quadratmetern umgearbeitet, 700 Quadratmeter Fahrfläche sollen entstehen. Im Stadtrat habe große Einigkeit für den Umbau der in die Jahre gekommenen Anlage geherrscht, erklärte Oberbürgermeister Jens Meyer beim Ortstermin. Das Stadtoberhaupt freue sich über eine neue Anlage, die die Skaterszene aus der ganzen Oberpfalz anziehen werde. Mehr als 400.000 Euro werden dafür locker gemacht. Schon im Oktober könnte der Park eröffnet werden.

Pool, Ledges, Quarterpipe

Baubeginn war vor wenigen Wochen mit dem Abbau der alten Geräte. Auch wenn die Bauarbeiten zügig vorangehen, gibt es bis dahin noch einiges zu tun. Während es in den vergangenen Wochen schon Erdarbeiten gab, werden nun sukzessive die einzelnen Elemente fertiggestellt. Erst zum Schluss werde die ebene Fahrbahndecke gegossen, erklärte Architekt Ralf Maier. Ein Pool (beckenförmige Art der Halfpipe), mehrere Ledges/Curbs (Kanten), Treppenstufen mit Handläufen (Rails), Quarterpipe, Micro Bowl und andere Elemente sollen dann für jede Menge Fahrspaß bei den Skatern sorgen. "Das sind Elemente, die der Straße nachempfunden sind", sagt Maier.

Für die nächsten 40 Jahre

Ungefähr 20 Skater sollen gleichzeitig auf der Anlage fahren können. Dabei haben die Planer gemeinsam mit der spanischen Firma "Ioskateparks&Ramps" auf die Möglichkeit geachtet, die Bahn im "Flow", also im Kreis befahren zu können. Die Elemente sollen dabei besonders widerstandsfähig sein: "Das hält die nächsten 40 Jahre", ist sich Ralf Maier sicher. "Wir haben überall, auch bei den Treppenstufen, den Kantenschutz. Die verzinkten Elemente werden dann im nächsten Schritt noch mit Beton ausgegossen." Damit könnten die Skater gefahrlos "grinden" (mit den Achsen über die Hindernisse rutschen), ohne die Kanten dauerhaft kaputt zu machen. "Das ist eine Nachbildung des öffentlichen Raumes, damit dort nichts beschädigt wird." Besonders interessant: Die Anlage soll nach Regen nach zehn Minuten abgetrocknet sein.

"Keine Betonlandschaft"

Auch Baudezernent Oliver Seidel ist höchst zufrieden mit den Bauarbeiten bei der Anlage, "die sehr rund laufen". Zusammen mit den Elementen der Begrünung soll die Anlage "keine Betonlandschaft, sondern ein Ort mit Aufenthaltsqualität" werden. Bei der Planung der Anlage hatten sich die Verantwortlichen Hilfe von echten Experten geholt: In Zusammenarbeit mit dem Juz und den Jugendlichen wurde das Areal geplant. Nun müssen sich die Jugendlichen nur noch ein bisschen gedulden.

Ralf Maier erklärt: "Wir hoffen, dass niemand zu früh auf die Fläche geht, wenn sie gegossen ist. Da werden wir auch mit Wachschutz arbeiten." Bei zu früher Benutzung könnte die Fahrbahn beschädigt werden. Wenn es aber soweit ist, freuen sich auch Stadtjugendpfleger Ewald Zenger und das Team vom Juz die Skater willkommen zu heißen. Zenger: "Im Herbst wird es nur eine kleine Feier geben, aber im nächsten Frühjahr lassen wir es krachen."

So sah der Plan für die neue Skateanlage in Weiden zu Beginn aus

Weiden in der Oberpfalz

Und so kam es zum Umbau am Skatepark in Weiden

Weiden in der Oberpfalz
Die Arbeiten an der neuen Skateanlage am Jugendzentrum in Weiden sind in vollem Gange.
Hintergrund :

Die neue Skateanlage

  • Kosten: Rund 400.000 Euro
  • Eröffnung: Oktober 2021
  • Das wird neu sein: Pool, Ledges, Treppenstufen mit Rails, Quarterpipe, Micro Bowl und mehr
  • Zielgruppe: Sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Rund 700 Quadratmeter Fahrfläche.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.