30.07.2021 - 13:52 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Nach Morddrohungen: Mann aus Weiden festgenommen

Mehrere Male soll ein Mann Mitarbeiter einer gemeinnützigen Einrichtung in Weiden am Telefon beleidigt und bedroht haben. Jetzt klickten die Handschellen.

Symbolbild
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Mehrere Bedrohungen und Beleidigungen werden einem 47-jährigen aus Weiden stammenden Mann angelastet, der sich seit Mittwoch in Haft befindet. Der Mann sei nach Mitteilung des Polizeipräsidiums Regensburg in jüngster Zeit diverse Male polizeilich in Erscheinung getreten, nachdem er Mitarbeiter einer gemeinnützigen Einrichtung in Weiden telefonisch beleidigt und bedroht haben soll.

Auch am Mittwoch belästigte er laut Polizei zum wiederholten Mal die Beschäftigten einer ehrenamtlichen Organisation in Weiden am Telefon, in dem er sie beleidigte und unter anderem mit dem Tode bedrohte. Schon zuvor soll der Mann die Angestellten auf übelste Weise verbal angegriffen haben.

Gegen ihn liegt bereits ein Haftbefehl vor, außerdem war er nicht zu einer Gerichtsverhandlung erschienen, heißt es weiter im Polizeibericht.

Um mögliche Gefahren abzuwenden wurden intensive Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen durch die Kriminalpolizeiinspektion Weiden in Zusammenarbeit mit dem Amtsgericht Weiden eingeleitet. Schließlich konnte der Tatverdächtige am Mittwochabend im Stadtgebiet München lokalisiert und durch Münchener Polizeikräfte festgenommen werden. Diese übergaben ihn an die Kripo Weiden. Der 47-Jährige kam im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt.

Auto fährt Radfahrer (9) an

Altenstadt an der Waldnaab

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.