02.02.2020 - 12:45 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Lebendiges Zentrum der Kultur

Mission erfüllt. Das Internationale Keramikmuseum bleibt bestehen. Doch von Ausruhen keine Spur. Mit vollem Einsatz arbeiten die „Keramischen“ weiter. Denn schließlich gibt es in diesem Jahr ein großes Jubiläum zu feiern.

Die Zeit des Bangens ist vorbei. Voller Energie blicken die „Keramischen“ auf das Jubiläumsjahr des Internationalen Keramikmuseums.
von Silke WinklerProfil

„Alle Besucher können sich 2020 auf ein bewegtes Museumsjahr freuen“, erklärte der Vorsitzende der „Keramischen“, Konstantin Thomas, in der Jahreshauptversammlung. Zum 30-jährigen Bestehen des Internationalen Keramikmuseums sind zwei große Sonderausstellungen geplant, die unterschiedlicher nicht sein können: Auf afrikanische Keramik folgt Porzellan aus der Region. Mit einem abwechslungsreichen Begleitprogramm wollen die „Keramischen“ auch im Jubiläumsjahr zusätzliche Besucher ins Museum locken.

Dass die Zusammenarbeit zwischen Museum und Förderverein in der Vergangenheit reibungslos funktionierte, erläuterte Thomas beim Jahresrückblick: „Für 2019 können wir eine ausgesprochen positive Bilanz ziehen.“ Mit zusätzlichen Veranstaltungen und kostenintensiver Öffentlichkeitsarbeit sei es gelungen, das Museum mit Leben zu füllen und in der Region bekannter zu machen.

Welch hohes Ansehen die bedeutende Kultur- und Bildungseinrichtung gerade bei externen Besuchern genieße, mache der Blick in das Gästebuch deutlich. „Die Resonanz ist nach wie vor hervorragend“, freute sich Thomas. Das Museum mit seinen unermesslichen Schätzen werde als Ort der Kraft, Ruhe und Anregung wahrgenommen.

Doch das größte Geschenk im vergangenen Jahr sei der Beschluss zur Fortführung des Internationalen Keramikmuseums gewesen. Die Stadt und die Staatsregierung in München hätten damit einen unschätzbaren Beitrag zur Bereicherung des Kulturlebens in Weiden und der nördlichen Oberpfalz geleistet. Am Ende dankte der Chef der „Keramischen“ dem scheidenden Schatzmeister Dietmar Prusko für sein Engagement.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender bleibt Konstantin Thomas, zweiter Vorsitzender Jürgen Prüll, Schriftführer Johannes Zintl, Schatzmeister Tobias Sonna. Beisitzer: Ulrike Feth, Anja Würner und Thomas Kühn. Kassenprüfer Sabine Guhl und Dietmar Prusko.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.