26.03.2021 - 11:17 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Komparsen aus der Region für Oberpfalz-Thriller gesucht

Bald beginnen die Dreharbeiten zum unheimlichen Drama "Schweigend steht der Wald" rund um Weiden. Onetz-Leser haben die Chance, kleinere Rollen zu ergattern und hochkarätigen Schauspielern ganz nahe zu kommen.

Regisseurin Saralisa Volm dreht eine Szene des Dramas "Schweigend steht der Wald" am Doost. Für den Film sucht sie noch Komparsen aus der Region.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Regisseurin Saralisa Volm setzt mit der Produktionsgesellschaft "Poison Film" den Roman "Schweigend steht der Wald" ab Mitte April in einen Kinofilm um, der viel Spannung verspricht. Darum geht's: Eine junge Forstpraktikantin kommt 1999 in die Oberpfalz. Sie arbeitet auch in dem Wald, in dem ihr Vater vor 20 Jahren spurlos verschwand. Als sie auf dem Waldboden Hinweise auf andere Merkwürdigkeiten findet, beginnt sie Fragen zu stellen. Bald darauf gibt es die ersten Toten.

Das "Poison"-Team sucht dafür noch zahlreiche Statisten aus Weiden und Umgebung. "Unser Film soll bevölkert sein von echten Menschen aus der Oberpfalz. Dabei geht es uns nicht um Perfektion, sondern um Realität. Wir suchen eine gelungene Mischung, wobei wir uns besonders über Personen ab 50 Jahre, und gern auch korpulentere Erscheinungen freuen", sagt Regieassistentin Nina Marie Kubitzek. 

Eigenheiten und besondere Attribute sind gern gesehen, sei es eine Brille, ein Rollator oder eine besondere Frisur. "Wir wollen eine authentische Atmosphäre schaffen, die das Publikum in die Oberpfalz der späten 1990er Jahre versetzt."

Zudem braucht die Crew noch Kinderdoubles für Hauptdarstellerin Henriette Confurius (etwa 8 Jahre alt) und Noah Saavedra (etwa 12) sowie einen zirka zehnjährigen Jungen für eine Szene mit einer Rückblende. Für diese Szene sucht "Poison" außerdem zwei um die 30-Jährigen, die die Eltern der Hauptfigur darstellen. Unter dem Internet-Link bit.ly/komparse-weiden finden Interessierte einen Fragebogen zu Grunddaten wie Alter und Wohnort. Bei Fragen ist folgende E-Mail-Adresse hilfreich: nina[at]poison-berlin[dot]com.

Die Besetzung von "Schweigend steht der Wald"

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.