07.05.2020 - 09:59 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Hotelgäste in Tarnkleidung und Uniform

Die Bundeswehr hat im Weidener Hotel "Amedia" Quartier bezogen. Nach fünf Woche Durststrecke sind das die ersten Gäste im Haus neben der Max-Reger-Halle.

Der Zugang zum Hotel "Amedia" ist mit rot-weißen Bändern abgesperrt. Vor dem Eingang stehen zwei Kleinbusse, aus denen zu Wochenbeginn Erfrischungsgetränke ausgeladen und ins Hotel gebracht wurden.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

Im Anschluss an eine Übung im Vorfeld eines geplanten Einsatzes in Litauen verbringen Angehörige des Panzerbataillons 104 aus Pfreimd seit Samstag einen zweiwöchigen Quarantäneaufenthalt im Weidener Hotel "Amedia". Angeblich müssen die Leute den Großteil des Tages in ihren Zimmern bleiben.

Die Verpflegung übernimmt das Hotel streng nach den Hygienerichtlinien samt Mundschutz und Desinfektion. Eine der größten Schwierigkeiten für Hotelleiter Matthias Stahl war es, die tschechischen Köche an den Oberpfälzer Herd zu bekommen. Um dafür die Genehmigung zu erhalten, half ihm die deutsche Botschaft in Prag. Jetzt darf das Küchenpersonal als Pendler die Grenze überqueren.

Trotz der Bundeswehrgäste, die ersten, die hier seit fünf Wochen wieder eincheckten, arbeitet das Hotel noch mit einer Notbesetzung. Zuvor waren die 35 Mitarbeiter zu 100 Prozent in Kurzarbeit. "Wir hätten komplett offen lassen dürfen, aber es gab keine Gäste", sagt Stahl. Ziel sei es um den 17. oder 18. Mai wieder aufzusperren. Von der Bundeswehr gibt es bislang keine offiziellen Informationen zu der Einquartierung.

Pfreimder Soldaten helfen auch im Seniorenheim in Bamberg

Pfreimd

Zum Hintergrund der Übung

An der Eingangstür des Hotels weist ein Wappen auf die Bundeswehrgäste hin.
Stiefel an den Fenstern und ab und zu ein Kopf, der Frischluft tankt, sind Hinweise, dass der Hotelbetrieb trotz Coronakrise wieder anläuft.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.