21.10.2020 - 11:54 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Gräbersegnung in Weiden ohne Kirchenvolk

Auch die Kirchen müssen auf die hohen Coronazahlen reagieren. So kündigt Dekan Johannes Lukas wichtige Änderungen für den Weidener Gräbergang an Alleinheiligen an.

An der Urnenwand im Stadtfriedhof könnte es an Allerheiligen zum Gedränge kommen. Auf den Friedhöfen herrscht in diesen Tagen deshalb Maskenpflicht.. Die Abstandsregelungen sollen auch beim Gräbergang eingehalten werden.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Lukas erklärt für die katholischen Pfarreien: „Wie alle Jahre werden auch heuer wieder an Allerheiligen der Verstorbenen gedacht und die Gräber auf unseren Friedhöfen gesegnet. Aufgrund der momentan hohen Corona-Fallzahlen in Weiden wird die Gräbersegnung auf den Friedhöfen im Stadtgebiet jedoch ohne Gläubige stattfinden. Der Zeitpunkt der Segnung wird deshalb nicht veröffentlicht."

Natürlich seien die Gläubigen aufgerufen, an diesem Tag die Gräber ihrer Verstorbenen zu besuchen und dort für sie zu beten, betonte Lukas. "Die Weidener Pfarrer bitten beim Gräbergang auf die Abstandsregeln und die Maskenpflicht zu achten." Weitere Hinweise können den Veröffentlichungen der einzelnen Pfarreien entnommen werden.

Im Landkreis Neustadt kein gemeinsamer Gräbergang an Allerheiligen

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.