24.03.2020 - 14:03 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Freiwillige Helfer gesucht

Engagierte Menschen sind gefragter denn je. Um Ehrenamtliche zu unterstützen, die bereits im Einsatz sind, suchen BRK, THW und Klinikum freiwillige Helfer. Koordiniert wird die Suche vom Lagezentrum Katastrophenschutz Neuhaus.

Nicht nur das Rote Kreuz, sondern auch alle anderen Hilfsorganisationen suchen freiwillige Helfer.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Die Kliniken Nordoberpfalz AG hat am Samstag ein Rundschreiben herausgegeben, in dem sie freiwillige Hilfskräfte sucht. "Aufgrund der aktuellen Entwicklung müssen wir damit rechnen, dass wir auf Unterstützung angewiesen sind", heißt es in dem Aufruf, der im Intranet des Klinikums veröffentlicht wurde. Einige Mitarbeiter hatten das Schreiben auch auf Facebook gepostet. "Mittlerweile haben wir rund 200 Anmeldungen erhalten", gibt Pressesprecher Michael Reindl bekannt. Die Personalabteilung sammelt diese Daten und kontaktiert die Helfer dann je nach Bedarf.

Auch das Bayerische Rote Kreuz könnte Hilfe gebrauchen. Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer hat deshalb eine Bitte. Da ein wesentlicher Teil der Ehrenamtlichen auch im Hauptberuf im Gesundheitswesen tätig ist und aufgrund der momentanen Entwicklungen für die Mitarbeit nicht zur Verfügung steht, appelliert er an alle anderen Arbeitgeber, die ehrenamtlichen Rot-Kreuz-Helfer doch freizustellen. "Wir sind über jeden Einzelnen froh", betont Galitzdörfer. Das sieht auch Ortsbeauftrager Andreas Duschner vom Technischen Hilfswerk Weiden so. Er ist froh, dass sich das THW nicht selbst um die Suche kümmern muss, sondern dass sie vom Lagezentrum Katastrophenschutz in Neuhaus koordiniert wird. "Wir sind administratorisch eh schon am Anschlag."

Der Aufruf kommt von der Stadt Weiden sowie den Landratsämtern Tirschenreuth und Neustadt. Helfer für den medizinischen und pflegerischen Einsatz sollen sich melden. Durch die sprunghaft steigenden Fallzahlen an Corona-Infektionen in der Nordoberpfalz benötigen die Kliniken und die Hilfsorganisationen Unterstützung. Gesucht werden vor allem Helfer mit medizinischen oder pflegerischen Vorkenntnissen, wie Ärzte, Medizinstudent ab dem Physikum, Auszubildende in Pflegeberufen oder Sanitäter. Auch Helfer ohne eine medizinische oder pflegerische Grundbildung sind ebenfalls gefragt, sie sollten allerdings bereit sein, sich in einer dreitägigen Ausbildung schulen zu lassen. Ehrenamtliche, die sich bereits bei Hilfsorganisationen engagieren, müssen sich nicht mehr melden.

Im Lagezentrum Katastrophenschutz Neuhaus wird so ein Helferpool zur Unterstützung der Hilfsorganisationen der Nordoberpfalz aufgebaut. Die Freiwilligen werden dann verständigt, sobald sie zum Einsatz kommen.

Der steigenden Nachfrage nach Helfern beim BRK oder den Kliniken Nordoberpfalz will man auch im ONZ Weiden Rechnung tragen. "Wir wollen helfen und starten eine Aktion", sagt Dr. Eugen Bratzel von der Gemeinschaftspraxis für Orthopädie gegenüber Oberpfalz-Medien. "Wenn Mitarbeiter dort helfen möchten, dann stellen wir sie frei. Ein Kollege hilft bereits in der seiner Freizeit aus." Bratzel spürt im Team ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl. "Wir haben alle größten Respekt für die Kollegen und Mitarbeiter am Klinikum. Sie sind im Moment nicht zu beneiden", sagt Bratzel.

Info:

Hier können sich Helfer registrieren lassen

Wer helfen möchte, kann sich auf den Homepages www.neustadt.de, www.weiden.de oder www.kreis-tir.de registrieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.