30.01.2020 - 11:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Auf der Erfolgswelle

Mit dem 26. Auerbacher Kinderschwimmfest startete der Schwimmverein Weiden ins neue Jahr. Neun junge Schwimmer der Jahrgänge 2008 bis 2012 machten sich mit ihrem Trainer Karl Brandl auf nach Auerbach.

Die Starter des Weidener Schwimmvereins sind in Auerbach erfolgreich.
von Externer BeitragProfil

Gegen zehn weitere Vereine behaupteten sie sich gut und erzielten dabei neun Medaillen. Einen starken Wettkampf absolvierte Samuel Kuhn. Im Jahrgang 2010 gewann er über 50 Meter Rücken die Bronzemedaille in 54,70 Sekunden. Auch über 50 Meter Freistil zeigte er enorme Leistungssteigerungen und verbesserte so seine alte Bestzeit von 53,67 auf 47,97 Sekunden. Zudem traute er sich erstmals an die anspruchsvollen 50 Meter Schmetterling heran und meisterte sie in starken 1:04,25 Minuten. Somit qualifizierte er sich für den Bezirksmehrkampf am 16. Februar in Tirschenreuth.

Gut in Form war auch Lena Ulbricht. Die 9-Jährige absolvierte einen bemerkenswerten Wettkampf über alle vier 50 Meter Strecken. Hierbei erschwamm sie sich den ersten Platz über Schmetterling in 47,96 Sekunden und den zweiten Platz über 50 Brust in 48,17 Sekunden. Zudem untermauerte sie ihre Bestmarken über 50 Freistil (46,28) und 50 Meter Rücken (53,22 Sekunden). 

Sehr beeindrucken präsentierte sich Anton Hofbauer im Jahrgang 2008. Souverän bewältigte er die 50 Meter Freistil in nur 34,75 Sekunden. Auch die 50 Meter Rücken meisterte er in 42,46 Sekunden gekonnt und setze sich so jeweils auf den ersten Platz durch. Gleichfalls motiviert zeigte sich seine jüngere Schwester Annika Hofbauer. Sie erzielte sowohl über den 50 Meter Rücken (1:13,16), als auch über den 50 Meter Freistil (1:03,90) neue persönliche Bestleistung. 

Im Jahrgang 2012 traten David Seidl und Sebastian Wild gegeneinander an. David bestritt die 25 Meter Freistil in herausragenden 26,47 Sekunden. Sebastian gewann stolz eine Medaille über 25 Meter Rücken in 34,23 Sekunden, auch nach 25 Meter Brust schlug er in 29,98 Sekunden.   

Auf sich stolz sein konnte auch die 8-jährige Alina. Gleich bei ihrem ersten Start über 25 Meter Freistil gewann sie eine Bronzemedaille in 25,15 Sekunden. Auch über 25 Meter Brust zeigte sie sich von ihrer besten Seite und verpasste mit 28,67 Sekunden nur knapp das Podium.

Erfolgreich bot sich ebenso Lennard Thieme dar, der über 50 Brust mit 47,19 Sekunden Gold gewann. Jonah Hanauer konnte sich ebenso eine Medaille sichern und war schlussendlich mit seiner neuen Bestzeit von 1:00,31 Minuten sehr zufrieden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.