20.08.2020 - 13:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Einzelhandel begrüßt TK Maxx als "Bereicherung für Weidens Innenstadt"

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Auch wenn die Eröffnung von TK Maxx am Donnerstag relativ ruhig über die Bühne ging. Die Freude über den Start des NOC-Ankermieters ist groß: Nicht zuletzt beim Vorsitzenden des Weidener Einzelhandelsverbands.

Ohne großes Tamtam ging die Eröffnung von TK Maxx am Donnerstagmorgen vonstatten. Der Termin war geheimgehalten worden. Oberbürgermeister Jens Meyer (links) und NOC-Geschäftsführerin Reinhild Holthaus (rechts) ließen es sich allerdings nicht nehmen, Filialleiter Josef Grüner zu gratulieren.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Tobias Sonna, Vorsitzender des Weidener Einzelhandelsverbands, hat sich zwar am Donnerstagvormittag noch nicht selbst im neu eröffneten TK Maxx im Nordoberpfalz-Center umgesehen. Doch er kennt das Geschäftskonzept aus anderen Städten, deshalb steht für ihn fest: "TK Maxx ist das von vielen erwartete Zugpferd des NOC. Es hat bei preisbewussten Kunden einen sehr guten Namen, bietet ständig wechselnde tolle Angebote. Das ist eine Bereicherung für die gesamte Innenstadt."

Schon die Eröffnung des Nordoberpfalz-Centers im September 2019 habe wieder mehr Kunden nach Weiden gelockt, sagt Sonna. Mit TK Maxx werde in der Max-Reger-Stadt eine Sortimentslücke geschlossen. "Derart preislich attraktive Angebote hatten wir bisher nicht." Alles in allem sei das eine wichtige Ergänzung zu den bisherigen Geschäften in der Weidener Innenstadt.

"Sicher mehr Frequenz"

"Rundum positiv" bewertet auch Florian Rieder, Geschäftsführer der IHK-Geschäftsstelle in Weiden, die Eröffnung von TK Maxx. Er wurde im Urlaub von der Nachricht überrascht. Das Unternehmen hatte dem Vernehmen nach angesichts der Corona-bedingten Einschränkungen auf die Werbung für den Starttermin verzichtet. "TK Maxx wird sicher für mehr Frequenz sorgen und hoffentlich auch die Shoppinglaune der Kunden wieder etwas anheizen, die derzeit wegen Corona sehr vorsichtig sind."

Über die Eröffnung von TK Maxx informiert dieser Artikel

Weiden in der Oberpfalz

Der Weidener IHK-Geschäftsführer rechnet ebenfalls mit einer zusätzlichen Belebung für die komplette Innenstadt. "Das ist ein neues Konzept für Weiden, und das wird sicher nicht nur dem NOC, sondern auch den umliegenden Einzelhändlern gut tun."

"Highlight für das NOC"

"Unser Ankermieter ist da. Die Eröffnung ist ein Highlight für das NOC." Bei Reinhild Holthaus, NOC-Geschäftsführerin, ist der Jubel groß. Mit 60 bis 70 Wartenden sei die Eröffnung am Donnerstagmorgen zwar relativ ruhig losgegangen. Schließlich sei der Termin nicht öffentlich bekanntgegeben worden. "Aber es werden immer mehr und mehr Kunden", berichtete sie noch am Vormittag. "Es spricht sich ja gerade erst rum. Für Samstag rechnen wir dann mit großem Andrang."

Kommentar: Gemeinsam für Weiden

Weiden in der Oberpfalz

"Wir sind einen Meilenstein weiter", konstatiert Fondara-Vorstand Thomas Schumacher. Auch er verweist darauf, dass man am Donnerstag auf eine typische Eröffnungsfeier verzichtet habe. "Die Gesundheit hat Vorrang." Dank Mund-zu-Mund-Propaganda werde sich das neue Angebot in der Nordoberpfalz aber schnell herumsprechen, ist Schumacher überzeugt. Das sei für den gesamten Einzelhandel wichtig, der unter der Corona-Pandemie leide und möglichst bald wieder an frühere Zeiten anknüpfen möchte. "Auch dahingehend ist die Eröffnung von TK Maxx ein Zeichen." Was die Belegung noch vorhandener Freiflächen im NOC betrifft, verrät der Fondara-Vorstand nur so viel: "Weitere Mieter sind in Sicht." Er blicke für das NOC optimistisch in die Zukunft.

Obergrenze bei der Kundenzahl wird streng kontrolliert:

153 Personen dürfen gleichzeitig ins TK Maxx

Um die Corona-bedingten Vorschriften einzuhalten, haben die Verantwortlichen des NOC und von TK Maxx umfangreiche Vorkehrungen getroffen, erklärt NOC-Geschäftsführerin Reinhild Holthaus.

153 Kunden dürfen gleichzeitig ins TK Maxx. "Mitarbeiter mit Zähluhren kontrollieren das an den Eingängen." Außerdem wurden Wege ausgezeichnet, damit Kunden beim Anstehen die Abstande einhalten können.

Das NOC selbst verfüge über Zählanlagen an den Eingängen. "Eigentlich dürften 1800 Menschen ins NOC, wir lassen aber nur 1400 bis 1500 rein, um Probleme auszuschließen", erklärt Holthaus. Das Sicherheitspersonal sei aktuell auf acht Kräfte erhöht worden, um auch bei verstärktem Andrang die Einhaltung von Abstandsregeln und der Wegeführung zu kontrollieren.

Seit Donnerstag gelten im NOC außerdem wieder die Öffnungszeiten wie vor Beginn der Corona-Pandemie, das heißt, das Einkaufscenter ist montags bis samstags von 9.30 bis 20 Uhr geöffnet.

Mitarbeiter von TK Maxx kontrollieren an den Eingängen die Kundenzahl. Maximal 153 Personen dürfen sich gleichzeitig in den neuen Geschäftsräumen aufhalten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.