09.06.2021 - 16:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Einfallstraßen nach Weiden: Kleine Kästchen erregen großes Aufsehen

Es sind nur kleine Kästchen in Hellbeige am Straßenrand. Doch sie sorgen in der Vohenstraußer- sowie in der Etzenrichter Straße in Weiden für großes Aufsehen. Die Angst vor Blitzern geht um. Das steckt dahinter.

Sie messen gerade in Weiden alles und jeden: die Verkehrsdatenerfassungsgeräte. Doch mit welchen Folgen?
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Wie schnell braust der Verkehr durch die Vohenstraußer Straße in Weiden-Ost? Oder in der Etzenrichter Straße im Süden der Stadt? Die kleinen Kästchen, die dort derzeit an Straßenlaternen montiert sind, messen das sehr genau. Bußgeldbescheid oder Strafzettel drohen Temposündern trotzdem nicht. Bei den Kästchen handelt es sich nicht um Blitzer, sondern um Verkehrsdatenerfassungsgeräte, klärt die Stadt Weiden auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien auf. Doch was bringen sie?

So würden turnusgemäß und damit ganz ohne speziellen Anlass im Bereich der Einfallstraßen nach Weiden immer wieder mal die Verkehrszahlen inklusive gefahrener Geschwindigkeiten gemessen werden. Doch mit welchen Folgen? "Die Daten können sowohl verkehrssicherheitstechnisch als auch für planungs- und tiefbautechnische Belange hergenommen werden", heißt es seitens der Stadt. Konkret bedeutet dies, wenn an diesen Stellen zu viele Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs sind, können laut Stadt "scharfe Messungen" und damit Strafen für Temposünder folgen. Die Daten können aber auch Auswirkungen auf die künftige Verkehrslenkung oder auf Ausbauten an den Straßen haben. Die Messungen laufen noch in den nächsten zwei bis drei Wochen.

Neues Konzept: So könnte Weidens Innenstadt barrierefrei werden

Weiden in der Oberpfalz
Info:

Das können laut Hersteller Verkehrsdatenerfassungsgeräte

  • Berührungslose Verkehrsdatenerfassung mittels Radar vom Fahrbahnrand
  • Verkehrsmengenerfassung in 5 einstellbaren Fahrzeugklassen wie Lastwagen, Lastenzug, Auto (mit oder ohne Anhänger) sowie Zweiräder
  • Die Fahrzeuge werden mit Datum, Uhrzeit, Geschwindigkeit und Fahrzeuglänge erfasst
  • Datenerfassung mittels Speicherkarte sowie Auslesung per USB-Card-Reader
  • Umfangreiche Auswertungssoftware – einfach und selbsterklärend
  • Einfache und diebstahlsichere Befestigung des Gehäuses an Rohrpfosten unterschiedlichen Durchmessers

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.