09.03.2020 - 18:47 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Desinfektionsmittel und Schutzmasken: Diebe langen bei Kliniken Nordoberpfalz AG zu

Die Angst vor dem Coronavirus treibt seltsame Blüten. Auch in den Häusern der Kliniken Nordoberpfalz AG werden Desinfektionsmittel und Schutzmasken gestohlen.

Der Behälter bei der Tiefgarage ist leer. Die Besucher werden gebeten, wegen der Diebstähle ihre Hände auf den Stationen zu desinfizieren.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

„Bei Schutzmasken stellen wir vor allem Diebstähle aus Behandlungsräumen fest“, teilt Pressesprecher Michael Reindl auf Anfrage von Oberpfalz-Medien am Montag mit. Bei Desinfektionsmitteln dagegen langen die Diebe vor allem in öffentlichen Bereichen des Klinikums zu, wie beispielsweise dem Aufgang von der Tiefgarage oder auch bei Seiteneingängen oder Besuchertoiletten.

Der Bestand werde eng überwacht, weil sich die allgemeine Situation auf dem Markt verschärft habe, berichtet Reindl. Dennoch gibt er für die Kliniken Nordoberpfalz AG Entwarnung. Die Einrichtungen verfügen nach seinen Worten über „eine ausreichende Menge an Desinfektionsmitteln, Schutzkitteln und Schutzmasken, um sowohl Personal als auch Patienten die entsprechenden Schutzmaßnahmen bieten zu können.“

Der Coronavirus macht auch der Stadt Weiden mit der Sportlerehrung einen Strich durch die Rechnung

Weiden in der Oberpfalz

Lesen Sie zum Thema Coronavirus auch folgenden Artikel

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.