08.10.2020 - 10:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

CSU zu West IV: Kaum Kommunikation durch Oberbürgermeister

Beim Gewerbegebiet West IV geht es der CSU nicht schnell genug. Der Kreisvorsitzende kritisiert, dass OB Jens Meyer zu wenig informiere. Wegen Corona rechnen die Christsozialen mit vielen Absagen.

CSU-Kreischef Stephan Gollwitzer kritisiert den Oberbürgermeister.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Versäumnisse beim Gewerbegebiet Weiden-West IV wirft die CSU dem Oberbürgermeister vor. Seit Mai 2020 habe die Stadt einen neuen Rathauschef, doch Kommunikation "zu wichtigen Themen wie Weiden-West IV" finde kaum statt, beklagte Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer bei einer Vorstandssitzung des Kreisverbands. Auch CSU-Fraktionschef Benjamin Zeitler wünscht sich bei dem Thema "mehr Kommunikation und mehr Fortschritt". Die CSU-Stadtratsfraktion werde weiterhin sehr offensiv für "dieses wichtige Zukunftsprojekt" werben.

Zu Corona erklärte Zeitler, die Folgen der Pandemie hätten Weiden bisher finanziell nicht so hart getroffen wie befürchtet. Obwohl man in den nächsten Jahren mit Einschnitten rechnen müsse, stehe die CSU "weiter für eine offensive Investitionspolitik, insbesondere im Bildungsbereich“. Es gelte, Projekte zu priorisieren. Dem Coronavirus sind einige Absagen geschuldet: Neujahrsempfänge, Aschermittwochsveranstaltungen sowie Weihnachtsfeiern wird es bei der CSU laut Gollwitzer voraussichtlich nicht geben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.