Update 28.10.2020 - 17:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Coronazahlen klettern in Weiden und vor allem im Landkreis Neustadt/WN

Die Zahl der Coronainfizierten stieg von Dienstag auf Mittwoch im Landkreis Neustadt sprunghaft an. Auch in Weiden ist kein Durchatmen angesagt.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus klettert vor allem im Landkreis massiv.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Die Rate der Coronainfizierten zieht von Dienstag auf Mittwoch im Landkreis Neustadt sprunghaft an. Auch in Weiden ist kein Durchatmen angesagt.

Nach des Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) und des Landesamts für Gesundheit (LGL) Bayern sind seit Mittwoch in Weiden 9 Menschen neu mit Covid-19 infiziert. Seit Beginn der Pandemie sind es 565.

Im Kreis Neustadt/WN kamen im gleichen Zeitraum 30 neue Fälle hinzu. Es sind nun 1217 Menschen von dem Virus geplagt oder geplagt gewesen. Das Landratsamt hat daher seine gestrige Tabelle mit Zahlen aus einzelnen Gemeinden gleich noch mal aktualisiert und auf die Homepage neustadt.de gestellt.

Ein bestimmter Ort ist als Infektionsherd nicht zu verorten. Ganz allgemein ist auch ein leichter Anstieg in den Gemeinden des Landkreis-Westens zu verzeichnen, der bislang relativ glimpflich davongekommen war.

Interessant: Spitzenreiter ist weiterhin Eslarn mit 22 Erkrankten, im Vergleich zum Vortag sind das aber 5 weniger. Sorgen macht Flossenbürg, wo die Zahl von 13 auf 19 kletterte. Auch in Luhe-Wildenau geht es nach oben: plus 2.

Das Beängstigende daran: Solche täglichen Zuwachsraten sind inzwischen in vielen bayerischen Landkreisen gang und gäbe. Ein Zeichen für die exponentielle, sprich unkontrollierbare Ausbreitung des Virus.

Die gute Nachricht: Es gibt noch Gemeinden mit derzeit keinem einzigen registrierten Fall. Dies sind Bechtsrieth, Speinshart, Schwarzenbach, Waldthurn und Vorbach.

Weiden und Neustadt liegen mit Sieben-Tages-Inzidenzen von 189,5 beziehungsweise 175,7 damit weiter in Bayerns Infektions-Spitzengruppe. Die Stadt ist auf Platz 4, der Kreis auf Platz 6. Nur das Berchtesgadener Land, die Städte Augsburg und Rosenheim sowie der Kreis Rottal-Inn haben mehr positiv Getestete oder ähnlich viele.

Im Gegensatz zum Dienstag stimmten am Mittwoch die Zahlen von RKI und LGL überein. Geringfügige Abweichungen können entstehen, wenn die Gesundheitsämter aufgrund der hohen Belastung noch nicht alle Fälle in die Statistik einpflegen konnten, oder weil es Unklarheiten bei der Zuordnung eines Infizierten gab. Zum Beispiel, wenn die Covid-Diagnose am Arbeitsort festgestellt wurde, der Erkrankte aber in einem anderen Ort wohnt.

Mehr zum Thema

Weiden in der Oberpfalz

Die aktualisierte Tabelle mit den Zahlen der einzelnen Landkreisgemeinden

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.