16.05.2021 - 09:57 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Corona: Weiden hat niedrigste Inzidenz in Bayern

Der positive Abwärtstrend der 7-Tage-Inzidenz in Weiden setzt sich fort: Der Wert liegt am Sonntag bei 30,4. Im Landkreis Neustadt steigt die Inzidenz seit Freitag leicht, bleibt aber unter 50.

Eine Laborantin sortiert im Institut für Virologie an der Charite Berlin Mitte, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen, Proben.
von ​Tina Sandmann Kontakt Profil

Erst am Freitag unterschritt die Stadt Weiden mit einer Inzidenz von 44,5 die 50er Marke. Auch am Sonntag entwickelt sich der Wert weiter nach unten: die Stadt Weiden liegt nun bei einer Inzidenz von 30,4. Damit hat Weiden die niedrigste Inzidenz in Bayern und liegt im deutschlandweiten Landkreisvergleich auf Platz 15. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) bleibt die Zahl der im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen bei 73, die Gesamtzahl der Fälle erhöht sich durch 3 neue Erkrankte auf nun insgesamt 2682.

Im Landkreis Neustadt kommen laut RKI 13 neue Coronafälle hinzu. Damit erhöht sich die Anzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie auf insgesamt 5172. Die Zahl der Toten bleibt bei 164. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt von 34,9 am Freitag leicht an auf nun 41,3.

Alles zu Corona in der Region im Newsblog

Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.