09.04.2021 - 14:47 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Corona-Entwicklung im Kreis Neustadt/WN mit leichter Tendenz nach unten

Vielleicht liegt es an den Osterfeiertagen und den insgesamt weniger Testungen, dass die Landkreisgemeinden in der Mehrzahl weniger oder eine zumindest gleichbleibende Anzahl an Coronafällen aufweisen. Ausreißer gibt es trotzdem.

Die Corona-Fallzahlen in den 38 Landkreisgemeinden, die das Landratsamt Neustadt zwei Mal pro Woche erhebt, weisen im Zeitraum vom 2. bis 8. April 122 bestätigte Infizierte auf.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Die Entwicklung der Corona-Fallzahlen in den 38 Landkreisgemeinden schwankt und weist für den betrachteten Zeitraum vom 2. bis 8. April insgesamt 122 nachweislich mit dem Coronavirus Infizierte auf. Das sind 18 weniger als in den zuvor ausgewerteten sieben Tagen vom 30. März bis 5. April mit 140. Im Moment zeigt die Tendenz leicht nach unten. Wie immer überschneidet sich die Statistik des Landratsamtes Neustadt/WN um zwei Tage und ist daher nicht ganz trennscharf.

Das sind die wichtigsten Kennzahlen:

  • Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 6,9 pro 1000 Einwohner weist Waldthurn immer noch den höchsten Wert auf. 13 Menschen haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Im zweistelligen Bereich bei den Corona-Fallzahlen liegt immer noch Vohenstrauß mit 10 bestätigten Infizierten (-3), und jetzt auch Eschenbach mit 10 Coronafällen (+4) und Altenstadt/WN mit 12. Hier war der Anstieg von +5 von allen Landkreisgemeinden am stärksten.
  • Den deutlichsten Rückgang an Infizierten gab es in Grafenwöhr. Es wurden 7 Fälle bestätigt, das sind 9 weniger als im ausgewerteten Zeitraum zuvor. Die 7-Tage-Inzidenz sank auf 1,1 (Vorwoche: 2,5). In Pressath sind es 5 Infizierte weniger, ebenso -5 in Neustadt/WN und -4 in Speinshart.
  • In zehn Gemeinden haben sich die Zahlen nicht verändert, was jedoch nicht bedeutet, dass es hier keine Neuinfizierten gibt.
  • Keine bestätigten Corona-Neuinfektionen gab es in sieben Orten. Über eine „Null“ freuen sich: Bechtsrieth, Flossenbürg, Kirchendemenreuth, Neustadt am Kulm, Speinshart, Theisseil und Vorbach.

Coronavirus: Hausärzte impfen, was das Zeug hält

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.