12.08.2021 - 16:19 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Waldthurn erstrahlt in neuem Licht

Den Waldthurnern ist es bestimmt schon aufgefallen: Die Straßenbeleuchtung wurde erneuert. Mit effizienteren Lampen werden jetzt der Strombedarf und die Treibhausgase reduziert, dadurch trägt die Gemeinde ihren Teil zum Klimaschutz bei.

Markus Windisch (Bayernwerk), Bürgermeister Josef Beimler und Verwaltungsleiter Karl-Heinz Schmidt (von links) freuen sich über den erfolgreichen Abschluss der Umrüstungsmaßnahmen.
von Tanja PflaumProfil

Seit einigen Wochen ziehen Hubbühnen Straße für Straße durch die Gemeinde, Monteure arbeiten eifrig hoch oben an jeder Straßenlaterne. Denn die Bayernwerk Netz baut die konventionellen Lampen aus und dafür moderne, hocheffizientere Licht emittierende Dioden – kurz: LED – ein. Gleichzeitig wird die komplette Straßenbeleuchtungsanlage gereinigt.

LED bedeutet Klimaschutz

„Das ist eine Investition in den Klimaschutz“, merkt Markus Windisch (Kommunalbetreuer des Bayernwerks) an. Mit den neuen Leuchten spare man jährlich rund 20 000 Kilowattstunden Strom. Dadurch reduziert sich der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid um rund 10 Tonnen, wenn man den aktuellen bundesdeutschen Strommix für die Berechnung zugrunde legt. Die Modernisierungsmaßnahme kostet der Gemeinde Waldthurn rund 26 000 Euro. Die jährliche Stromeinsparung liegt bei etwa 4 300 Euro – in rund sechs Jahren hat sich die Umrüstungsmaßnahme daher für die Gemeinde bereits amortisiert.

Bürgermeister Josef Beimler lobt das Engagement des Energieunternehmens. Das Bayernwerk setze in Sachen Energieeffizienz sichtbare Zeichen. „Das motiviert uns als Kommune und auch die Einwohner mehr für den Klimaschutz zu tun“, betont er weiter. „Wir beraten auch Kommunen, Geschäfts- und Privatkunden, wie sie Geld sparen und die Umwelt entlasten können“, informiert Windisch. „Klimaschutz ist eine große Herausforderung – hierfür sind alle gefordert.“

Lange ausfallsicher

LEDs sind die energiesparend und langlebig. Die Investition rechnet sich bereits innerhalb weniger Jahre. LEDs brauchen bis zu 80 Prozent weniger Strom und halten um ein Vielfaches länger. Zum Vergleich: Herkömmliche Lampen neigen nach ungefähr 15 000 Betriebsstunden zu Ausfällen, LED erst nach rund 100 000 Betriebsstunden. Dies reduziere natürlich auch den Reparatur- und Wartungsaufwand.

Die Umrüstungsmaßnahme in Waldthurn wurde jetzt abgeschlossen. Künftig erstrahlen alle Waldthurner Straßen in neuem Licht.

Gemeinde mit umfangreichen Maßnahmenplan

Waldthurn

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.