28.11.2018 - 13:07 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Chiemgauerin leitet Forstrevier

Michaela Hamann trägt seit Mitte November die Verantwortung für das 2000 Hektar große Forstgebiet rund um den Fahrenberg. Nun hat sie sich offiziell vorgestellt.

Ingo Greim, stellvertretender Betriebsleiter des Forstbetriebs Flossenbürg, Bürgermeister Josef Beimler und der Praktikant der Marktgemeinde Waldthurn Clemens Dobner begrüßen die neue Försterin Michaela Hamann.
von Franz VölklProfil

Michaela Hamann hat sich bei Bürgermeister Josef Beimler vorgestellt. Auch der früher in Waldthurn wohnende stellvertretende Forstbetriebsleiter Ingo Greim war beim Antrittsbesuch dabei.

Hamann stammt aus dem Chiemgau und war in den vergangenen sechs Jahren Revierleiterin des Forstbetriebs Schnaittenbach. Seit der Rückkehr aus der Elternzeit Mitte November ist sie neue Leiterin des Forstreviers Pleystein - Forstbetrieb Flossenbürg. Hamann ist Nachfolgerin von Thomas Parton, der zur Servicestelle des Forstbetriebs Flossenbürg gewechselt ist. Mit ihrem Ehemann und der einjährigen Tochter wohnt sie seit 2015 im Eigenheim in Krautwinkl bei Georgenberg (ehemaliges Sägewerk). Die oberbayerische Försterin sieht sich als Dienstleisterin für die Bürger. Sie ist Ansprechpartnerin in allen Forst- und Holzsachen etwa auch für Brennholzwerber. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die gute Zusammenarbeit mit dem Markt Waldthurn."

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.