12.06.2020 - 18:57 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Schleppender Saisonstart im Egrensisbad

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Unter strengen Auflagen begann an Fronleichnam die Saison im Egrensisbad. Wetterbedingt hielt sich das Interesse stark in Grenzen, am Freitag sah es dann etwas besser aus.

Einige Frühschwimmer waren am Donnerstag die ersten Badegäste, die im 25 Grad warmen Wasser ihre Bahnen zogen.
von Josef RosnerProfil

Gerade mal 14 Grad hatte es am Donnerstag, als um 9 Uhr das Egrensisbad geöffnet wurde. Die ersten Gäste waren einige unerschrockene Frühschwimmer. Insgesamt sechs Kräfte der Stadt waren im Einsatz, um für einen möglichst reibungslosen Betrieb zu sorgen und die Einhaltung der Vorgaben zu überwachen. Eingeteilt waren zwei Bademeister, zwei Leute an der Kasse sowie zwei Mitarbeiter beim Registrieren der Gäste und beim Ausgang.

Für den Betrieb des Egrensisbades gelten in dieser Saison strenge Auflagen:

Waldsassen

An Fronleichnam passierten insgesamt 67 Badegäste die Eingangstore, am Freitag waren es bis 13 Uhr immerhin schon 80 Badegäste. Zeitgleich dürfen sich immer nur 300 Besucher in der Anlage aufhalten. Bademeister Andreas Hoschek berichtete, dass am Feiertag in der ersten halben Stunde rund 25 Gäste kamen, zumeist Senioren, um im 25 Grad warmen Wasser die ersten Bahnen der Saison zu ziehen.

Jeden Tag im Wasser

"Ich schwimme da jeden Tag meine Runden. Heute mache ich zum Auftakt rund 30 Minuten ohne Unterbrechung und ohne Gequatsche", bemerkte Franz Andörfer. Ein eifriger Freibadbesucher ist auch Josef Männer. "Das Wasser ist warm, die Stimmung ist gut. Was will man mehr?", fragte Männer, der zum Auftakt rund 800 Meter zurücklegte. Männer gehört zu jenen Besuchern, die jeden Tag ins Egrensisbad gehen. "Erst schwimme ich meine Runden und dann genieße ich im Café ein Weißbier", berichtete er schmunzelnd.

Letzte Saison

Ebenfalls ab 9 Uhr war am Donnerstag auch der Cafébereich im Freibad geöffnet. Für Karin und Max Kreitmeier als Kioskbetreiber ist es die zehnte und auch letzte Saison, danach wollen sie aufhören. "Wir sind froh, dass wir nochmals im Bad arbeiten dürfen", sagte Max Kreitmeier. Die ersten Gäste waren hier Gertrud Kocian und Renate Zeitler, die sich einen Cappuccino genehmigten.

Erheblich wärmere Temperaturen herrschten am Freitag, dennoch blieb ein Ansturm aus. Aus dem Kreis der Besucher gab es aber zahlreiche positive Reaktionen. Er berichtete auch von Telefonaten mit Interessenten, die nachgefragt hätten, ob noch Plätze frei sind.

Viele unserer Gäste haben sich bedankt und waren happy, weil wir geöffnet haben.

Bademeister Gerald Riederer

Aus dem ganzen Landkreis und aus Oberfranken waren die Besucher angereist. Eine Familie aus Arzberg war schon am Vormittag gekommen, um sich einen Platz zu sichern. "Bei uns wissen sie noch nicht, ob sie überhaupt aufmachen. Umso schöner ist es hier", sparte der Arzberger nicht mit Lob für die Stadt Waldsassen. "Wir werden wieder kommen." Ab Montag dürften auch wieder Gäste aus Tschechien hinzukommen, die dann unkompliziert nach Deutschland einreisen dürfen. Markus Mickisch vom Ordnungsamt wusste, dass es sich bislang in vielen Fällen um Stammgäste handelte. Aber bei der Stadt Waldsassen ist man zuversichtlich, dass das Interesse noch stark zunehmen wird, spätestens am Wochenende. An diesem Samstag, 13. Juni, wird auch Bürgermeister Bernd Sommer Dienst im Bad leisten. Von 17 bis 20 Uhr wird er am Auslass tätig sein. "Ich will mal persönlich sehen, wie es so läuft", sagte Sommer.

Montags geschlossen

Stadtbaumeister Hubert Siller noch bekannt, dass das Bad ab sofort künftig jeden Montag geschlossen bleibt. "Wir brauchen einen Ruhetag, damit unser Personal auch mal zur Ruhe kommt." Geöffnet ist das Bad von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.