30.04.2020 - 12:11 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Maximal 70 Plätze in der Basilika

Nach Vorgaben der staatlichen Stellen und der Diözese Regensburg können ab Montag, 4. Mai, Gottesdienste wieder öffentlich gefeiert werden. Allerdings sind Einschränkungen zu beachten.

Maximal 70 Plätze stehen in der Basilika für Besucher der Gottesdienste zur Verfügung.
von Externer BeitragProfil

In den katholischen Pfarreien beginnt wieder langsam die Rückkehr zur Normalität: Nach Vorgaben der staatlichen Stellen und der Diözese Regensburg können ab Montag, 4. Mai, Gottesdienste wieder öffentlich gefeiert werden, auch in der Basilika.

Allerdings sind Einschränkungen zu beachten. Es stehen maximal 70 Plätze zur Verfügung. "Sollten diese belegt sein, müssen wir um Verständnis bitten, dass Sie dann nicht mehr in die Basilika eingelassen werden können", heißt es in der Mitteilung von Stadtpfarrer Thomas Vogl. Besucher sollen ihr eigenes Gotteslob mitbringen; in der Basilika würden keine zur Verfügung stehen können. Eine Mund-Nasen-Maske sei Pflicht; Ordner würden auf Einhaltung der Regelungen achten. Der Zugang werde nur über das offen stehende Hauptportal möglich sein. "Die übrigen Eingänge sind vor dem Gottesdienst versperrt." Beim Hinein- und Hinausgehen sei auf Abstand zu weiteren Personen zu achten. Beim Betreten der Basilika müssten die Hände desinfiziert werden. Die Plätze in den Bankreihen seien deutlich markiert, eine Bankreihe müsse jeweils frei bleiben. Paare und Familien könnten zusammenbleiben. Stehplätze seien nur hinten vorgesehen, für maximal sechs Personen.

Beim Kommunionempfang sollten zuerst die Reihen der rechten Seite ("Männerseite"), dann die Reihen der linken Seite ("Frauenseite") nach vorne gehen. "Vor dem Ort der Austeilung sind Abstandsmarkierungen, die entsprechend zu beachten sind." Es bestehe nur die Möglichkeit der Handkommunion. "Der Priester desinfiziert sich vorher die Hände, trägt Einmalhandschuhe und Mund-Nase-Maske." Die Kollekte könne beim Hinausgehen in bereitgestellte Körbe gelegt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.