11.01.2021 - 15:23 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Geburtstagsständchen von der Basilika-Orgel für Gertrud Hankl

Zahlreiche Vertreter aus der katholischen Pfarrei Waldsassen hatten sich am Sonntag nach dem Gottesdienst in der Basilika eingefunden, um Gemeindereferentin Gertrud Hankl (vorne Mitte) zu ihrem 60. Geburtstag zu gratulieren und Geschenke zu überreichen.
von hmrProfil

Seit September 2012 ist die gebürtige Fuchsmühlerin Gertrud Hankl als Gemeindereferentin in der katholischen Pfarrei Waldsassen tätig. Die studierte Religionspädagogin und ausgebildete Sängerin ist auch aktives Mitglied im Musiktheater der Kreismusikschule. Sie feierte am Sonntag ihren 60. Geburtstag. Nach dem 11-Uhr-Gottesdienst in der Basilika nutzten zahlreiche Vertreter der Pfarrgemeinde die Gelegenheit, Glückwünsche und Geschenke zu überbringen. In gewohnt souveräner Weise hatte die Jubilarin zuvor den Gottesdienst mit ihrer hellen und klaren Stimme gesanglich mitgestaltet und einen Teil der Erstkommunionkinder vorgestellt.

Als Erster gratulierte Stadtpfarrer Thomas Vogl im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pfarrei mit einem herzlichen "Vergelt’s Gott" für die vielfältigen Dienste der Referentin das ganze Jahr über. Neben dem Religionsunterricht kümmere sich Hankl besonders um die Erstkommunionkinder, die Firmlinge und die große Ministrantenschar. „Mit ihrer kräftigen Stimme bereitet uns die begabte Sängerin immer wieder viel Freude bei den Gottesdiensten, gerade in der Zeit, in der wir nicht selbst singen dürfen“, sagte der Priester und bat das Geburtstagskind: „Bleiben Sie so schwungvoll und bewahren Sie sich die Freude am Dienst in der Pfarrei.“ Mit einem immergrünen Efeu und einer Kerze mit Kerzenständer wünschte er Hankl weiterhin viel Gesundheit und Kraft für ihre Tätigkeit.

Im Namen von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung bedankte sich Sabine Ernstberger mit einem Blumenstrauß und einem Präsent. Auch die Ministranten-Vertreterinnen brachten zum Ausdruck, wie wichtig Gertrud Hankl für ihre Gruppe sei: „Gut, dass du für uns da bist, immer ein offenes Ohr für unsere Probleme hast und dich so sehr engagierst.“ Monika Mittereder bedankte sich schließlich für den Arbeitskreis Familiengottesdienst bei der Gemeindereferentin für die gute Zusammenarbeit und überreichte eine Tafel mit einem Segensspruch.

Gertrud Hankl freute sich sehr über die zahlreichen Glückwünsche. „Ich habe in Waldsassen einen guten Weg gefunden. Bitte helft alle mit, dass ich die Kraft dafür habe, diesen Weg weiterzugehen.“ Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter spielte der Jubilarin zum Abschluss des Gottesdienstes mit dem Lied „Viel Glück und viel Segen“ noch ein Geburtstagsständchen an der Basilika-Orgel.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.