24.11.2020 - 09:25 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Digitaler Vorlesetag an der Markgraf Diepold Grundschule in Waldsassen

Andrea Burger vom Büchereiteam (auf der Leinwand über der Tafel) sowie Gerda Sommer waren Vorlese-Patinnen an der Markgraf-Diepold-Grundschule Waldsassen.
von Externer BeitragProfil

Vor einem großen Problem standen die Organisatoren des bundesweiten Vorlesetags. Bei den momentanen Einschränkungen in der Corona Pandemie war das Einladen von Vorlesern in die Klassenräume nicht denkbar. "Kreativ und ganz nach dem Jahresmotto ,Digital achtsam‘ lösten die Lehrerinnen und Lehrer das Problem, indem sie das Büchereiteam um Hilfe baten", heißt es dazu in der Pressemitteilung über die Veranstaltung in der Markgraf-Diepold-Grundschule.

Es entstand die Idee, in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Waldsassen Vorlesevideos aufzunehmen. Diese wurden dann in den verschiedenen Klassen gezeigt. Bei der technischen Umsetzung half der IT-Fachmann der Stadt Waldsassen, Holger Zeitler.

Andrea Burger las für die 1. und 2. Klassen das Buch „Weihnachtliche Reise um die Welt“ vor. In der Geschichte wird von dem kleinen Jungen Luka erzählt, der mit dem Sternenmädchen Nyra acht verschiedene Länder bereist. Beeindruckt und begeistert erfährt er, wie die Menschen dort Weihnachten feiern und welche verschiedenen Bräuche und Sitten es gibt. „Weihnachten feiern in der Sonne am Strand wie die Australier!“, bemerkte ein Kind der 1. Klasse: „Das ist lustig!“

Gerda Sommer las zwei Geschichten aus dem Buch „Die schönsten europäischen Sagen“ vor. Sie erzählte die Geschichte „Der Brunnen der ewigen Jugend“ aus Skandinavien sowie die deutsche Sage „Die Weiber von Heinsberg“.

"Die nicht ganz einfachen Texte begeisterten die Großen unserer Schule und es war mucksmäuschenstill in allen Klassenzimmern", teilen die Verantwortlichen der Schule mit. Nach den beiden jeweils 20-minütigen Aufnahmen führten die Büchereidamen virtuell noch durch ihr Reich und beschrieben, was die Bücherei alles zu bieten hat. „Da muss ich unbedingt wieder mal hin“, rief ein Mädchen aus der 4. Klasse.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.