15.10.2020 - 10:30 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

“Zukunftsfähige Führung mit christlichen Werten” als digitaler Weißwurstfrühschoppen

Vereinsvorsitzender Thomas Völkl (links) und Johannes Ponnath (rechts) von der Klosterbrauerei Kemnath diskutierten in den Hollerhöfen zum Thema "Zukunftsfähige Führung mit christlichen Werten".
von Roman MelznerProfil

Unter dem Motto “Zukunftsfähige Führung in Zeiten von Corona” diskutierten die Referenten mit den Zuhörern bei Weißwürsten und Weißbier. Nach der Begrüßung durch Vereinsvorstand Thomas Völkl aus Kemnath und dem Wort zum Sonntag von Thomas Engelberger, Leiter der Begegnungsstätte Speinshart, folgte eine ausführliche Diskussions- und Gesprächsrunde.

Thomas Völkl und Johannes Ponnath von der Klosterbrauerei Kemnath sowie Alexander Herzner von der OTH Weiden und Michael Ponnath, Geschäftsführer der Kemnather Meistermetzger, sprachen über die neue Situation rund um Corona bei den mittelständischen Unternehmen. Von Änderungen im täglichen Geschäftsalltag sowie über die Folgen hieraus für die Führung von Mitarbeitern reichte dabei das Spektrum.

Vertrauen, Transparenz und Fürsorge seien jetzt wichtige Werte und gäben den nötigen Halt, lautete das Credo hierbei. Auch die Nachfrage habe sich geändert und vor allem für Traditionsunternehmen sei Nachhaltigkeit ein Erfolgsfaktor und eine tragende Säule. Mut für die Zeit nach der Krise machte Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Präsident des Bundes Katholischer Unternehmer. Er wies darauf hin, dass durch die richtige Einstellung und Wertehaltung oftmals große Innovationen möglich seien. Bei all den Versprechungen sei eine Kritik an der digitalen Vernunft aber ebenso mit angebracht.

Anschließend zeigte Leonhard Zintl auf, dass trotz der aktuellen Situation auch Chancen bestünden und mit Optimismus und Tatkraft angepackt werden könne.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.