24.03.2021 - 12:52 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Auch ohne Segen ein prächtiger Osterbrunnen in Waldeck

Nach getaner Arbeit hatte sich die Familie Hautmann (vorne) eine Pause verdient. Unterstützung beim Herrichten des Osterbrunnens bekam sie von Georg Wagner (rechts).
von Hans LukasProfil

Trotz Pandemie gibt es heuer in Waldeck wieder einen Osterbrunnen. Die Familie Hautmann hat den Marktbrunnen umgestaltet und mit Girlanden sowie bunten Eiern geschmückt. Eine offizielle Segnung durch Pfarrer Heribert Stretz und unter Mitwirkung der Mädchen und Buben des Kindergartens St. Anna musste allerdings wegen Corona ausfallen.

Georg Wagner, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins, hat beim Herrichten des Brunnens unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen mitgemacht und die Ausführung überwacht. Die Vorschriften wurden eingehalten, und auch das Sitzen auf der Bank vor dem Brunnen entspricht diesen, da die Familie Hautmann aus Mutter, Vater und den zwei Söhnen mit anpackte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.