27.10.2020 - 07:59 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Schaltlücke-Lesung in der Friedrichsburg

„Arbeit“ – so heißt der neue Roman des Schriftstellers, Musikers und Künstlers Thorsten Nagelschmidt, kurz „Nagel“. Am Samstag, 31. Oktober, kommt er auf Einladung des Vereins „Schaltlücke“ nach Vohenstrauß.

Thorsten Nagelschmidt liest am Samstag, 31. Oktober, in der Friedrichsburg in Vohenstrauß aus seinem neuen Roman "'Arbeit".
von Christine Walbert Kontakt Profil

Mit mittlerweile fünf veröffentlichten Büchern hat sich Nagel einen Namen in der deutschen Literaturszene – und darüber hinaus – gemacht. Davon zeugt sowohl die umfangreiche Liste seiner Tourstops, als auch die Rezeption in den deutschen Feuilletons.

In „Arbeit“ erzählt er von elf Leben. Leben von Menschen in Berlin, die arbeiten, wenn andere feiern. Er begleitet sie eine Nacht am Rande des Berliner Ausgehbetriebs und wirft eine Frage auf, die in solchen Situationen oft vergessen wird: Auf wessen Kosten funktioniert das Berliner Nachtleben?

Auf der Suche nach einer Antwort auf seine Frage kreuzt Nagel die Geschichten von Notfallsanitäterinnen, Taxifahrern, Taschendieben, Drogendealern, Polizistinnen, Fahrradkurieren und Späti-Betreiberinnen. Und erzählt diese Geschichten auf authentische Weise mit Witz und angemessener Ernsthaftigkeit in seinem „atemberaubend gegenwärtigen Roman“, wie eine Rezensentin in der Frankfurter Rundschau schreibt.

Das Thema passt gut zum Kollektiv „Schaltlücke“, das sich nach Vereinsgründung zunächst ausschließlich auf Techno-Partys konzentrierte. Diese fanden zwar in Vohenstrauß und Weiden, und nicht in Berlin, statt. Aber natürlich stellen sich auch hier ähnliche Fragen. Mittlerweile organisiert die „Schaltlücke“ auch andere Veranstaltungen. Diesen Herbst haben die Mitglieder das zweite Obergeschoss der Friedrichsburg in Vohenstrauß zu einer Art kulturellem Zentrum umgebaut. Neben einer Vernissage mit Kunst junger Künstler aus der Region fanden bereits ein Kino-Abend und ein Konzert der Augsburger Sängerin Lienne statt.

Unter besonderen Corona-Umständen und mit einem sicheren Hygiene-Konzept, das von der Stadt Vohenstrauß abgesegnet wurde, freuen sich die Veranstalter nun auf Thorsten Nagelschmidts Lesung aus seinem neuen Roman „Arbeit“.

Tickets gibt es im Internet unter schaltluecke.com und an der Abendkasse.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.