23.10.2020 - 10:44 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Keine Friedhofsgänge in der Seelsorgeeinheit Vohenstrauß

Allerheiligen ist normalerweise ein Fest, an dem sich Angehörige am Grab ihrer Verstorbenen treffen. In diesem Jahr wird alles anders sein.

Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören. In der katholischen Stadtpfarrkirche brennen wieder die Kerzen der in diesem Jahr Verstorbenen.
von Elisabeth DobmayerProfil

In diesem Jahr finden an Allerheiligen und Allerseelen keine gemeinsamen Friedhofgänge mit Gräbersegnungen statt. Diese wurden auf Grund der stark steigenden Corona-Infektionszahlen im Landkreis durch das Landratsamt Neustadt/WN in einer Anordnung untersagt. „Diese Anordnung ist völlig nachzuvollziehen und zu unterstützen“, unterstreicht Dekan Alexander Hösl. „Alle Friedhöfe werden durch unsere Geistlichen besucht und die Gräber dabei gesegnet.“

Natürlich soll in diesen Tagen der Gräbergang der Angehörigen nicht untersagt sein, aber eben in der großen Gemeinschaft und Anzahl, die sonst immer bei den Gräberbesuchen an Allerheiligen und Allerseelen üblich sind, vermieden werden. Die Gräber der Angehörigen können immer unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln besucht werden. Jedoch müssen große Ansammlungen an Gräbern und auf den Friedhöfen vermieden werden.

Wer an den Gräbern privat beten und das Familiengrab segnen will, erhält mit dem Pfarrbrief einen Vorschlag für „Gebet am Grab“. „Es wäre schön, wenn wir so in einer Gebetskette im Gebet für unsere Verstorbenen an diesen Tagen verbunden sind und so in diesem Jahr das gemeinschaftliche Gebet einmal in anderer Form gestalten und zum Ausdruck bringen“, wünscht sich Dekan Hösl.

„Das Gebet für unsere verstorbenen Angehörigen wird in diesen Tagen einen besonderen Platz bei unseren Eucharistiefeiern haben. Hier brennen auch wieder die Kerzen für die Verstorbenen des vergangenen Jahres.“ Wegen der geltenden Vorschriften wurden nun auch die Gottesdienste an den Festtagen Allerheiligen und Allerseelen in der Seelsorgeeinheit Vohenstrauß und Böhmischbruck entsprechend angepasst.

Info:

Gottesdienstzeiten

Allerheiligen: 8.30 Uhr Gottesdienst in Vohenstrauß und Böhmischbruck; 10 Uhr Gottesdienst in Vohenstrauß und Waldau;

17.30 Uhr Rosenkranz für die Verstorbenen in Vohenstrauß und 18 Uhr Gottesdienst in Vohenstrauß.

Allerseelen: 9 Uhr Gottesdienst in Vohenstrauß; 18.30 Uhr Rosenkranz für die Verstorbenen in Vohenstrauß und Waldau;

19 Uhr Gottesdienst in Vohenstrauß und Waldau.

Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören. In der katholischen Stadtpfarrkirche brennen wieder die Kerzen der in diesem Jahr Verstorbenen.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören. In der katholischen Stadtpfarrkirche brennen wieder die Kerzen der in diesem Jahr Verstorbenen.
Allerheiligen wird in diesem Jahr noch stiller ablaufen als sonst. Der Gräbergang dürfte aber wie in jedem Jahr dazugehören.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.