29.07.2021 - 17:14 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Jugendkapelle Roggenstein: Talentschmiede für junge Musiker

Der Nachwuchs der Jugendkapelle Roggenstein hat fleißig geübt. Dies bewies er nun bei einem Vorspiel.

Trotz der Corona-Pandemie haben die Mädchen und Buben zuhause fleißig an ihren Instrumenten geübt. Zum Schuljahresende zeigten sie ihr Können. Kapellmeister Josef Wolfrath (Zweiter von links) freut sich über etwas Normalität.
von Elisabeth DobmayerProfil

Eine ausgiebige Musizierstunde stand zum Schuljahresabschluss bei der Jugendkapelle Roggenstein auf dem Programm. Trotz Corona lernten die Jugendlichen fleißig zuhause an ihren Instrumenten. Nun sollte zumindest Kapellmeister Josef Wolfrath, Vorsitzender Ferdinand K. Münch und Vorstandsmitglied Renate Kellner vom Können profitieren.

Im Garten des städtischen Kindergartens Anton Ferazin hätten die jungen Leute zeigen können, was sie musikalisch eingeübt hatten. Doch der Regenschauer machte einen Strich durch die Rechnung und so wurde die Veranstaltung im Übungsraum abgehalten. Es erklangen Märsche, Romanzen, Etüden, Auszüge aus Musicals oder andere Variationen.

Mitwirkende waren Tim Schwägerl, Elias Ram, Luisa Schuller, Emily Hinderlich, Johanna Zitzmann, Sophia Schuller, Lena Dworzak, Sophia Koller, Magdalena Ram und Fiona Müllner. Münch überreichte an die D-1-Schülerinnen Vincent Fenzl, Ellen Gesierich, Johanna Zitzmann und Julia Herold die Abzeichen. Das D-2-Abzeichen ging an Fiona Müllner und Sophia Koller.

Zudem verabschiedete Josef Wolfrath nach 14 Jahren erfolgreichen Wirkens Musiklehrerin Kamila Cretan und dankte ihr für ihren Einsatz. Längst ist bekannt, dass die Jugendkapelle als ausgezeichnete Startrampe für musikalische Karrieren und als mustergültige Talentschmiede gilt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.