23.07.2021 - 14:37 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Wann gibt es wieder Impfzertifikate in den Oberpfälzer Apotheken?

Wegen einer Sicherheitslücke stellen Apotheken aktuell keine Impfzertifikate mehr aus. Wie lange das dauert, ist derzeit noch unklar. Der Oberpfälzer Apotheker-Sprecher rechnet mit einer Freigabe in der nächsten Woche. Was nun?

Ein Impfzertifikat auf Papier, ein Impfpass und ein digitaler Nachweis: Wegen einer Sicherheitspanne können Apotheken aktuell keine Zertifikate ausstellen.
von Julian Trager Kontakt Profil

Wann die Apotheken in Deutschland und der Oberpfalz wieder Impfzertifikate ausstellen können, ist noch unklar. "Aktuell liegen uns keine Infos vor", sagt Martin Wolf, Oberpfälzer Bezirksvorsitzender des Bayerischen Apothekerverbands, auf Nachfrage. Die Ausstellung der Nachweise war am Donnerstag wegen einer Sicherheitslücke vollständig gestoppt worden. "Ich hoffe, dass wir zeitnah wieder die Freigabe erhalten", sagt Wolf. Der Vohenstraußer Apotheker habe bereits viele Menschen vertrösten müssen, die vergeblich ihr Zertifikat holen wollten. Wolf ist aber optimistisch, dass es nächste Woche wieder möglich sei. Wann genau, könne er nicht abschätzen. "Ich gehe aber von Anfang nächster Woche aus", sagt er. "Die Leute vertrösten wir aber lieber auf Ende nächster Woche." Man möchte sie nicht zum zweiten Mal ohne Nachweis nach Hause schicken.

In Arztpraxen und Impfzentren ist die Ausgabe von Zertifikaten nicht betroffen. Aber nicht jeder Hausarzt stellt auch nachträgliche Impfnachweise aus, erklärt eine Sprecherin des Bayerischen Hausärzteverbands. "Das kommt auf den Arzt an." Und in Impfzentren können nur diejenigen die Daten für den digitalen Impfpass erhalten, die dort auch vollständig geimpft wurden, schreibt der Deutschlandfunk. Somit müssten sich vollständig Geimpfte, die noch kein Zertifikat haben, vorerst mit dem gelben Impfpass aus Papier behelfen.

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) hatte die Ausstellung in Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium gestoppt, da es am Donnerstag Berichte über eine Sicherheitslücke gab. "Mithilfe von professionell gefälschten Dokumenten" sei es gelungen, auf dem DAV-Server einen Gastzugang für einen nicht existierenden Apothekeninhaber zu erzeugen, mit dem dann zwei Impfzertifikate online ausgestellt worden seien. Aktuell würden deshalb die angemeldeten Betriebsstätten einer Überprüfung unterzogen.

Ausstellung von Impfzertifikaten in Apotheken gestoppt

Deutschland und die Welt

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.