19.08.2020 - 09:50 Uhr
VilseckOberpfalz

In Vilseck Relikte aus der Vergangenheit entdeckt

Bei Baggerarbeiten an der Vilsbrücke werden uralte Eichenpfähle gefunden, die vermutlich von einer alten Holzbrücke über die Vils stammen und die die Stadt Vilseck vor der Entsorgung retten konnte.
von Rosi HasenstabProfil

Die Bahnhofstraße gleicht derzeit einer Großbaustelle, die vorwiegend von Baggern und Lkw befahren wird. Für die Erneuerung der Wasserleitung werden neue Rohre verlegt, die auch unter der Vils hindurchgeführt werden müssen. Nun förderte der Bagger bei Grabungsarbeiten an der Vilsböschung in der Nähe des Feuerwehrhauses drei alte Holzpfähle zutage, die wahrscheinlich schon lange dort schlummern. Einige Jahrhunderte könnten die dicken Eichenpfähle, die nach unten spitz zulaufen, bereits auf dem Buckel haben. Sie dürften vom Unterbau einer alten Holzbrücke stammen, die einst am Auslauf des ehemaligen Stadtweihers errichtet wurde. Bevor die gut erhaltenen Relikte aus der Vergangenheit durch die Baufirma entsorgt wurden, brachte die Stadt Vilseck die alten Holzpfähle in Sicherheit.

Bei Baggerarbeiten an der Vilsbrücke werden uralte Eichenpfähle gefunden, die vermutlich von einer alten Holzbrücke über die Vils stammen und die die Stadt Vilseck vor der Entsorgung retten konnte.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.