08.10.2021 - 11:31 Uhr
VilseckOberpfalz

VdK-Ortsverband Vilseck auf Wachstumskurs

Der VdK-Ortsverband Vilseck wählt einen neuen Vorstand (von links): Vorsitzender Ernst Andraschko, Zweiter Bürgermeister Thorsten Grädler, Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty, Beisitzer Herbert Andraschko, Kassenverwalterin Rita Schneider, stellvertretender Vorsitzender Hans Zeitler, Schriftführer Ludwig Hüttner, Beisitzerin Hannelore Zeitler und Frauenbeauftragte Maria Scherf.
von Rosi HasenstabProfil

Mit 18-monatiger Verspätung fand die Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbands Vilseck statt. Vorsitzender Ernst Andraschko äußerte seine Freude über den Anstieg der Mitgliederzahl von 313 auf 345. Doch der Ausfall von Grillfest und Adventsfeier habe das Vereinsleben weitgehend zum Stillstand gebracht. In das eingerichtete Spendenkonto des Landesverbands für die Hochwasseropfer habe der Ortsverband Vilseck 400 Euro einbezahlt.

Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty berichtete über die Pflege zuhause und forderte eine stärkere Unterstützung für Angehörige. Auch die Zahl der Demenzkranken steige immer weiter, sagte sie, und hier fehle es an guten Pflegeeinrichtungen.

In diesem Zusammenhang wies Vilsecks stellvertretender Bürgermeister Thorsten Grädler auf den geplanten Neubau der Vilsecker BRK-Senioreneinrichtung hin, in der auch Wohngruppen für Demenzpatienten eingerichtet werden sollen.

Nach den Neuwahlen dankte der Vorsitzende besonders dem ausgeschiedenen Beisitzer Hans Höser für die gute 14-jährige Zusammenarbeit. Andraschko lud zur Adventfeier am 4. Dezember ein.

Langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet: für 20 Jahre Herbert Hann, Alfons Gradl, Dietmar März, Robert Schwab, Theresia Wendl, Tanja Siegert und Angela Probst; für 25 Jahre Anton Weiß, Hans Höser, Siegfried Voigt, Helmut Wittich, Hans Paulus und Berthold Merkl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.