18.05.2021 - 10:37 Uhr
VilseckOberpfalz

Bei Rama-dama-Aktion des FV Vilseck kommen 22 Säcke Müll zusammen

Die Verantwortlichen der Rama-dama-Aktion im Stadtgebiet, Jugendleiter Hans Geier, Bürgermeister Hans-Martin Schertl und Jugendleiter Alexander Rittner (hinten, von rechts), sind sehr zufrieden mit dem Engagement der sammelnden Kinder, von denen einige vor dem Bauhof-Auto zu sehen sind.
von Redaktion ONETZProfil

Das Stadtgebiet von Vilseck ist etwas sauberer geworden. Dafür sorgten 40 Kinder und Erwachsene des FV Vilseck, die sich an einer Rama-dama-Aktion beteiligten. In vielen kleinen Gruppen waren sie Corona-gerecht unterwegs. Autoreifen, Batterien, Kinderbetten, Glas, Plastik und Kleidung: Die jungen Müllsammler staunten nicht schlecht, was sie in Wald, Wiese und Stadt so alles fanden.

Jugendleiter Hans Geier vom FV Vilseck hatte als Initiator der Aktion den Kleingruppen verschiedenen Sammelbereiche zugeteilt, etwa die Radwege nach Sorghof und Ebersbach, die Vilsauen, die Bereiche rund um Schule, Spielplätze und das Birka sowie natürlich das Stadtgebiet.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 22 Säcke Müll kamen zusammen, um dessen Entsorgung sich die Stadt kümmerte. Bürgermeister Hans-Martin Schertl nahm die Fundstücke persönlich in Augenschein. Er lobte das freiwillige Engagement und den Einsatz der Fußballer, die zeigten, dass sie nicht nur am Sportplatz vollen Einsatz zeigen könnten. Als Belohnung für die geopferte Freizeit spendierte er Wurstsemmeln und Getränke. Auch FV-Vorsitzender Robert Liermann lobte die Aktion und brachte den fleißigen Sammlern eine Kiste voll Donuts mit. Initiator Hans Geier zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und berichtete, dass die Kinder mit großer Begeisterung und viel Spaß dabei waren.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.