18.09.2020 - 17:22 Uhr
VilseckOberpfalz

Kleinen Hans-Martin an der Klarinette unterrichtet

Er hat die diamantene Hochzeit und seinen 85. Geburtstag an einem Tag gefeiert: Hans Wolf erinnert sich dabei an einen ehemaligen Schüler, der jetzt Bürgermeister von Vilseck ist.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl (links) überbrachte dem Jubelpaar Irmgard und Hans Wolf die Glückwünsche der Stadt Vilseck.
von Redaktion ONETZProfil

Das Fest der diamantenen Hochzeit konnte das Ehepaar Hans und Irmgard Wolf (geborene Lindner) aus Sorghof feiern. Bürgermeister Hans-Martin Schertl überbrachte die Glückwünsche der Stadt und wünschte dem Jubelpaar noch viele schöne gemeinsame Jahre. Hans Wolf wurde in Langenbruck geboren. Er hat einen Zwillingsbruder und zwei Schwestern. Nach dem Besuch der Volksschule ging er fünf Jahre lang in die Musikschule nach Weiden. Von 1956 bis 1957 war er Musiker in einer Bar in Grafenwöhr. Dort hatte er täglich Auftritte. Danach arbeitete er bei der Berufsfeuerwehr im Südlager Vilseck. Bis zum Eintritt in den Ruhestand 1996.

Von 1968 bis 2020 war der begabte Musiker Hans Wolf Ausbilder beim Musikverein Vilseck. Einer seiner ersten Schüler war auch der jetzige Bürgermeister Hans-Martin Schertl, dem er das Klarinettespielen beibrachte. Zudem war Wolf 23 Jahre lang Ausbilder beim Musikverein Freudenberg. Etliche seiner Schüler konnten durch seine Schule sogar das Goldenen Leistungsabzeichen beim Musikbund ablegen. Irmgard Wolf wurde in Vilseck geboren. Sie wuchs mit drei Brüdern auf. Nach dem Schulabschluss wurde sie Verkäuferin im ehemaligen Kaufhaus Probst in Vilseck. Danach arbeitete sie drei Jahre lang in einem Kaufhaus im Südlager. Das Paar bekam drei Kinder. Das größte Hobby (neben Kreuzworträtseln) ist für Irmgard Wolf ihr Mann.

Nach der Hochzeit bewohnte das Ehepaar Wolf zwei Zimmer im Haus einer Tante. 1962 kaufte es ein Haus an der Schmalnohe in Sorghof, das es im Laufe der Jahre immer wieder umbaute und erweiterte. Viel Freude bereiten den Wolfs ihre sechs Enkelkinder und sieben Urenkel.

„Musik hält jung“ – das beste Beispiel dafür ist Hans Wolf selbst. An der Feier, bei der auch gleichzeitig sein 85. Geburtstag vom August nachgefeiert wurde, gab der Musiker ein kleines Konzert in der Sorghofer Kirche, wo er immer noch den Ton angibt. Viele Musikerkollegen, ehemalige Schüler und Familienmitglieder unterhielten die Gäste mit tollen Stücken. Alle Lieder begleitete der Jubilar selbst noch mit der Klarinette und dem Saxofon. Auch der Musikverein Vilseck spielte dem Jubilar ein Ständchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.