11.09.2020 - 14:32 Uhr
VilseckOberpfalz

Heimatforschung großes Hobby von Josef Deinzer aus Vilseck

Bürgermeister Hans-Martin Schertl (rechts) überbringt dem Jubilar Heinrich Deinzer die Glückwünsche der Stadt Vilseck.
von Redaktion ONETZProfil

Zum 80. Geburtstag gratulierte Bürgermeister Hans-Martin Schertl Heinrich Deinzer aus Vilseck. Auch Vertreter der Reservisten, des Heimat- und Kulturvereins, des Schützenvereins, der CSU und des Geflügelzuchtvereines reihten sich in die große Schar der Gratulanten ein.

Der Jubilar wuchs mit zwei Geschwistern in Mainaschaff bei Aschaffenburg auf. Als sein Vater 1945 in Kriegsgefangenschaft kam, zog er mit seiner Mutter und den Geschwistern zurück in die Heimat der Eltern nach Vilseck. Nach dem Besuch der Oberschule in Weiden, wo er 1960 sein Abitur ablegte, begann er eine Offiziersausbildung bei der Marine. Hier war er an verschiedenen Standorten in Schleswig-Holstein eingesetzt. Von 1963 bis 1965 machte er eine Weiterbildung zum Marineflieger in den USA. Dort heiratete er auch seine Regina, die aber schon 1993 verstarb. 1971 kehrte er aus Amerika zurück und arbeitete dann bis zu seiner Pension bei der Firma MBB in Manching. Hier koordinierte er die Reparaturen der Maschinen von Navy und US Air Force. Deinzer hat vier Kinder und erfreut sich heute über drei Enkel. Eine Tochter lebt in den USA. Mit seiner jetzigen Frau Maria verbringt er seinen Ruhestand im unter Denkmal stehenden Elternhaus in der Bahnhofstraße.

Deinzers großes Hobby ist die Heimatforschung. Seit vielen Jahren schreibt er Artikel für die Zeitschrift Oberpfälzer Heimat und ist auch im Heimat- und Kulturverein ein engagiertes Mitglied. Zusammen mit einigen Freunden baute er ein original Vilsecker Scheef nach, mit dem die Schiffer früher auf dem Vilsecker Stadtweiher fuhren. Von 1996 bis 2002 war er als Stadtrat tätig. Viele Jahre ist er schon Mitglied des Musikvereins, den er auch sechs Jahre, von 1990 bis 1996, als Vorsitzender leitete.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.