10.10.2021 - 12:56 Uhr
Oberpfalz

Überraschung bei Fahndung nach teurem Wagen in Weiden

Verzweifelt sucht ein 73-Jähriger in einem Parkdeck in Weiden seinen dort abgestellten Wagen. Ein immerhin 50.000 Euro teures Gefährt. Die Polizei Weiden leitete eine Fahndung wegen Diebstahls ein. Mit überraschendem Ergebnis.

Die Polizei in Weiden leitete eine intensive Fahndung ein, weil ein 73-Jähriger sein teures Auto vermisste. Das Fahndungsergebnis überraschte.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

In diesem Fall passte einfach alles zusammen: Ein Mann (73) aus Regensburg suchte verzweifelt seinen Audi. Geparkt hatte er den Wagen laut Polizeibericht in einem Parkdeck in Weiden. Doch dort ließ sich der 50.000 Euro teure Wagen nicht mehr finden. Obendrein war das Auto mit Keyless-Go-Funktion ausgestattet. Womöglich ein Problem.

So warnt etwa der ADAC vor diesem System, weil für den Diebstahl von Keyless-Fahrzeugen kein "Hacken" von Daten oder gar Verschlüsselungen erforderlich sei. Es genüge ein einfacher Reichweiten-Verlängerer – und schon laufe ein gestohlenes Auto auch ohne Schlüssel so lange, wie Sprit im Tank ist (oder nachgetankt wird) beziehungsweise bis der Motor abgewürgt oder ausgeschaltet wird. Entsprechende Fälle gab es auch im Inspektionsbereich der Polizei Weiden bereits häufiger.

Also leiteten die Beamten sofort "intensive Fahndungsmaßnahmen" ein, heißt es im Polizeibericht. Mit Erfolg. Den vermeintlich gestohlenen Wagen fanden die Beamten im Parkdeck. "Der Fahrzeugbesitzer hatte ganz einfach den Abstellort vergessen."

Filmreifer Diebstahl in Weiden: Zeugen verfolgen Fluchtauto

Weiden in der Oberpfalz

Die Macht der Alten: So aktiv sind Senioren in Weiden in der Politik

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.