26.11.2021 - 15:13 Uhr
TrabitzOberpfalz

Kommunalpolitischen Vereinigung: Carmen Pepiuk neue Vize-Landeschefin

Die Trabitzer Bürgermeisterin Carmen Pepiuk.
von Externer BeitragProfil

Carmen Pepiuk, Bürgermeisterin aus Trabitz, ist eine der neuen Stellvertreterinnen des Landesvorsitzenden der KPV in der CSU. Dies teilte der KPV Kreisverband Neustadt der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) mit. Auf der Landesversammlung in Erding wurde sie mit großer Mehrheit gewählt. KPV-Kreisvorsitzender Anton Kappl gratulierte der frischgebackenen stellvertretenden Landesvorsitzenden mit einem Blumenstrauß.

In der Kommunalpolitischen Vereinigung der CSU sind laut Mitteilung als Arbeitsgemeinschaft alle Mandatsträger der Partei zusammengeschlossen, um für die Werte und Aufgaben vor allem in der Kommunalpolitik einzutreten und diese auch zu vertreten. Die KPV vertritt demnach die Anliegen aller Kommunen sowie der Planungsregionen innerhalb der CSU und fördert den Erfahrungsaustausch zwischen den kommunalen Körperschaften.

Der Kreisverband Neustadt hat in seiner Versammlung im September neben Kreisvorsitzendem Kappl bereits die Trabitzer Bürgermeisterin zu seiner Stellvertreterin gewählt. Im Oktober wurde Carmen Pepiuk dann im Bezirksvorstand als stellvertretende Bezirksvorsitzende dem Vorsitzenden Alois Scherer zur Seite gestellt. Nun ist sie auch eine von drei Stellvertretern des Landesvorsitzenden Stefan Rößle. Neben ihr wurden Christoph Göbel (Landrat Landkreis München) und Eva Weber (Oberbürgermeisterin von Augsburg) zu weiteren Stellvertretern gewählt.

Im Schwerpunkt liegt die Arbeit von Pepiuk im Landesvorstand nun bei den Aufgaben und kommunalpolitischen Fragen der Gemeinden, während ihre Stellvertreterkollegen für die Städte beziehungsweise Landkreise zuständig sind. „Kommunalpolitik ist für mich die Möglichkeit, Demokratie lebendig zu halten und mich aktiv mit einzubringen, um meine Region lebenswert und liebenswert zu gestalten", sagt Pepiuk. Kappl zeigte sich stolz, dass "so die Farben auch unseres Landkreises im Landesverband Bayern direkt vertreten werden".

Carmen Pepiuk
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.