10.05.2021 - 12:12 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

An zehn Zusatz-Stationen im Landkreis Tirschenreuth zum Schnelltest

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist seit 15. April unter 100. Dennoch wird ein negativer Corona-Nachweis noch in vielen Lebensbereichen benötigt. Im Landkreis gibt es immer mehr Testmöglichkeiten.

Die ehrenamtlichen Rotkreuzgemeinschaften ermöglichen an zehn Standorten Corona-Antigen-Schnelltests.
von Externer BeitragProfil

Testen ist weiterhin ein großer Baustein zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Zusätzlich zu den bekannten Testzentren führen die ehrenamtlichen Gemeinschaften des BRK-Kreisverbandes Tirschenreuth mittlerweile an zehn Standorten im Landkreis Tirschenreuth Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus durch. "Damit wird das Angebot im Flächenlandkreis nochmals deutlich erweitert, damit sich möglichst viele Bürger auf kurzem Weg testen lassen können", schreibt das BRK in einer Pressemitteilung.

Neue Corona-Schnellteststationen betreiben die Gemeinschaften mit ihren ehrenamtlichen Mitgliedern inzwischen in Bärnau (Pfarrheim), Erbendorf (Stadthalle), Friedenfels (Steinwaldhalle), Großkonreuth (Feuerwehrhaus), Kemnath (Schulsportanlage), Konnersreuth (Bereitschaftsräume), Mitterteich (Bauerhaus), Neusorg (Rektor-Haindl-Aula), Plößberg (Firma Horn) und Wiesau (Pfarrzentrum). Dies ist eine Ergänzung zu den schon länger bestehenden Testzentren in Tirschenreuth und Waldsassen sowie deren Stationen in Erbendorf, Kemnath und Waldershof.

Wie der Name schon sagt, sind dort ausschließlich Antigen-Schnelltests möglich. Wer einen PCR-Test benötigt oder Symptome hat, kann weiterhin die Angebote des Testzentrums nutzen. Alle Standorte und Öffnungszeiten sind unter test.brk-tirschenreuth.de zu finden. Von dort aus wird man auch direkt zur entsprechenden Registrierung geleitet. BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl weist darauf hin, dass sich jeder Nutzer derzeit noch für die jeweilige Testvariante im richtigen System registrieren muss, also für den Schnelltest am jeweiligen Standort.

Die Registrierung für den PCR-Test erfolgt direkt beim Labor Bio Variance in Waldsassen. Für einen zügigen Ablauf bittet das BRK darum, sich vor dem Test zu registrieren und den QR-Code auf dem Smartphone oder ausgedruckt mitzubringen. Ein Termin ist nicht zu vereinbaren. Damit es sich gerade zu Beginn der Testzeit nicht staut, sollten die Interessenten nicht deutlich vor der Öffnung erscheinen und die angebotenen Zeiten möglichst komplett nutzen. Ein Personalausweis, Reisepass oder Führerschein muss vorgelegt werden. Das Testergebnis wird nach spätestens 20 Minuten per E-Mail zugestellt. Bei den meisten Stationen ist auch ein Ausdruck möglich, auf den man außerhalb der Räumlichkeiten warten muss.

Das Testangebot kann je nach Bedarf und Möglichkeit der ehrenamtlichen Gemeinschaften vor Ort individuell angepasst werden. BRK-Kreisgeschäftsführer Schedl dankt allen ehrenamtlichen Rotkreuzlern im Landkreis für den möglichst flächendeckenden Einsatz.

Zuletzt kam eine Schnellteststation in Friedenfels dazu

Friedenfels

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.