07.03.2021 - 10:42 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Übergabe der neuen Drehleiter an die Feuerwehr Tirschenreuth

Das alte Gerät war in die Jahre gekommen. Jetzt durften die Verantwortlichen der ehrenamtlichen Helfer von den Vertretern der Stadt die neue Drehleiter in Empfang nehmen. Sie eignet sich besser für Einsätze im beengten Altstadtbereich.

von Externer BeitragProfil

Am vergangenen Dienstag war es endlich so weit: Eine kleine Abordnung der Feuerwehr Tirschenreuth machte sich auf den Weg nach Karlsruhe zur Firma Rosenbauer, um den Nachfolger für die bestehende Drehleiter abzuholen. Sie war in die Jahre gekommen, eine Ersatzbeschaffung erschien wirtschaftlicher.

Vorteil in Tirschenreuther Altstadt

Am Samstag kam es nun zur offiziellen Übergabe auf dem Gelände der Feuerwehr durch Bürgermeister Franz Stahl und seinen Stellvertreter Peter Gold sowie Ramona Thiermann von der Stadt Tirschenreuth.

Mit einer Nennrettungshöhe von 23 Metern bei einer Ausladung von 12 Metern ändert sich im Prinzip nicht viel im Vergleich zur "alten" Drehleiter. Im steilsten Winkel ist ein Einsatz in bis zu 32 Meter Höhe möglich. Neu ist die Möglichkeit, den letzten Teil des Leiterparks mittels eines Gelenks im Bereich des Korbs abzuknicken um zum Beispiel Flachdächer und zurückgesetzte Dachgauben erreichen zu können.

Weniger Platzbedarf

Ebenso ist so der Platzbedarf dadurch deutlich verringert - was in der Tirschenreuther Altstadt einen enormen Vorteil bringt. Diese Erneuerung ist eine der wichtigsten Innovationen im Bereich der Hubrettungsfahrzeuge der vergangenen Jahre.

Des Weiteren ist die Korblast zur Personenrettung mit 500 Kilogramm weit höher, als man es bisher gewohnt war. Der gesamte Rettungskorb wurde neu konzipiert und vergrößert. Es ist nun möglich, anstelle von drei bis zu fünf Personen unter Einhaltung der Korblast mitzunehmen.

Neu ist mit dieser Anschaffung auch ein Modul zur Aufnahme von Rollstühlen im Korb, ohne die betreffende Person erst auf eine Trage umlagern zu müssen. In den kommenden Wochen werden nach und nach die Maschinisten in das neue Fahrzeug eingewiesen und entsprechend ausgebildet. Bedingt durch die Pandemie ist dies nur in den kleinsten Kreisen möglich. Vor diesem Hintergrund bleibt die bisherige Drehleiter noch etwa sechs Wochen am Standort, bis diese außer Dienst gestellt wird.

Der Anschaffung hat der Stadtrat bereits im März 2019 zugestimmt, in Zusammenarbeit mit der Firma IBG aus Heilbronn wurden bis zum März 2020 die Vorbereitungen für die Ausschreibung getroffen, so dass im Mai des gleichen Jahres die Auftragsvergabe erfolgen konnte.

Unterstützung aller Feuerwehren

Die Gesamtkosten von 725 000 Euro werden der Pressemitteilung der Feuerwehr zufolge zu einem Drittel durch die Regierung und den Landkreis finanziert.

Bei der Übergabe betonte Bürgermeister Stahl erneut, dass die Stadt jede der Feuerwehren im zuständigen Gemeindebereich gleichermaßen unterstützt und spricht jede erdenkliche Unterstützung zu. So bekommt die Feuerwehr Lengenfeld auch noch in diesem Jahr ein neues Fahrzeug.

Feuerwehrhaus Tirschenreuth im Architekturmagazin

Tirschenreuth
Hintergrund:

Die technischen Parameter der neuen Feuerwehr-Drehleiter

Die neue vollautomatische Drehleiter mit Korb (kurz: DL(A)K 23/12) ist das neueste Modell der Firma Rosenbauer aus Karlsruhe (Metz). Die Beladung kommt von der Firma Ludwig und aus dem bisherigen Eigenbestand der Feuerwehr Tirschenreuth.

  • Fahrgestell: Mercedes Benz 1630, 16 Tonnen, 299 PS, EURO 6.
  • Der Funkrufname lautet "Florian Tirschenreuth 30/1".
  • Die Drehleiter-Besatzung: 1+2 (Truppführer, Truppmann, Maschinist).
  • Die Drehleiter ist 10 Meter lang, 2,50 Meter breit und 3,25 Meter Hoch. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 15.500 Kilo.
  • Abstützung Typ: Waagerecht-Senkrecht-Abstützung.
  • Leitersatz Höhe: 32 Meter.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.