25.09.2020 - 18:21 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Quarantäne Gymnasium und im Kindergarten

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Ein Infizierter im Kindergarten "Tillenzwerge" in Bad Neualbenreuth und drei weitere positive Fälle am Stiftland-Gymnasium in Tirschenreuth führen dazu, dass 30 Kinder und 75 Jugendliche bis zum 7. Oktober in Quarantäne müssen.

Am Freitag haben sich 75 Schüler der Q12 vom Stiftland-Gymnasium in Tirschenreuth sowie 30 Kinder von zwei Kindergartengruppen des Kindergartens „Tillenzwerge“ aus Bad Neualbenreuth im Corona-Testzentrum in der Kreisstadt auf Covid-19 testen lassen. Alle Kinder und Jugendlichen sind bis zum 7. Oktober unter Quarantäne.
von Lucia Seebauer Kontakt Profil

Drei Schüler des Stiftland-Gymnasiums in Tirschenreuth wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Seit Donnerstagabend gilt die Quarantäne für 75 Jugendliche der Klassen Q12. Ab Montag werden sie wieder per Homeschooling unterrichtet. "Zuvor wurden alle Schüler im Testzentrum getestet", sagt Schulleiter Albert Bauer. Die erste Testung war am Freitag, eine weitere folgt am kommenden Mittwoch. "Das ist alles so vom Gesundheitsamt beschlossen worden", erklärt Bauer. "Die Quarantäne dauert bis Donnerstag, 7. Oktober", weiß Wolfgang Fenzl, Pressesprecher vom Landratsamt.

Die Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 mussten sogar wieder die Masken im Unterricht tragen, obwohl das nicht angeordnet war.

Albert Bauer, Schulleiter Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth

Keine direkten Kontaktpersonen

Schon vergangenen Dienstag waren vier Schüler vorsorglich vom Unterricht im Gymnasium freigestellt worden. Der Grund: Die Jugendlichen hatten Kontakt zu einem Spieler vom TSV Bärnau, der positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Drei von diesen Schülern sind nun ebenfalls mit Covid-19 infiziert. Beim Vierten war das Ergebnis negativ. Dabei ist keiner der Jugendlichen als direkte Kontaktperson vom Gesundheitsamt ermittelt worden. Bauer ist froh, vorsorglich Maßnahmen getroffen zu haben. "Die Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 mussten sogar wieder die Masken im Unterricht tragen, obwohl das nicht angeordnet war", betont er. Er hofft, so Ansteckungen innerhalb der Schule vermieden zu haben. "Gott sei Dank haben wir so reagiert."

Pressesprecher Wolfgang Fenzl bestätigt, dass es einen Zusammenhang der drei infizierten Schüler zum TSV Bärnau gebe. "Jedoch kann man das nicht auf einen Fall alleine beziehen, es gibt verschiedene Infektionsketten", sagt er. Die anderen zwölf Schüler, die am Mittwoch ebenfalls vorsorglich vom Gymnasium nach Hause geschickt worden sind, werden am Montag wieder zurück in die Schule kommen. Für die Q12 beginnt dann Homeschooling. "Wir haben uns technisch gerüstet und Lehrer geschult", sagt Bauer. "Im Wesentlichen werden die Schüler den Stoff per Videounterricht zu den Unterrichtsstunden laut Stundenplan lernen."

Nach zwei positiven Coronafällen im Landkreis Tirschenreuth wurden Schüler vom Stiftland-Gymnasium vom Unterricht befreit

Tirschenreuth

30 Kinder unter Quarantäne

Des Weiteren müssen auch zwei Kindergartengruppen des Kindergartens "Tillenzwerge" in Bad Neualbenreuth bis zum 7. Oktober in Quarantäne. Betroffen sind 30 Kinder. Auch sie wurden am Freitag getestet. "In dem Kindergarten gab es einen positiven Fall beim Personal", sagt Wolfgang Fenzl. Er betont: "Das Gesundheitsamt hat die Kontaktermittlung im Blick." So habe die Behörde schnell und flexibel reagiert. Eigentlich hat das Corona-Testzentrum in Tirschenreuth freitags nur bis Mittag geöffnet. Um allen Menschen schnell eine Testung anzubieten, hatte die Einrichtung bis 14 Uhr Termine ermöglicht.

Da aktuell die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis wieder steigen (siehe Blickpunkt), weist das Landratsamt auf das Angebot der kostenlosen Tests im Testzentrum hin. "Die Kapazitäten dafür sind da, und in der Regel liegen die Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden vor." Eine Anmeldung ist über die Homepage des Landkreises oder unter Telefon 09631/3089901 erforderlich.

Ein Coronafall in einer Zoiglstube sorgt für Aufregung im Landkreis Tirschenreuth

Tirschenreuth

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.