17.03.2021 - 12:14 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Pandemie-Stress statt großer Feier: Landrat Roland Grillmeier feiert 50. Geburtstag

Am Vormittag wird noch gearbeitet, doch der Nachmittag gehört der Familie: Landrat Roland Grillmeier feiert am Donnerstag seinen 50. Geburtstag – coronabedingt im kleinen Kreis.

Seinen 50. Geburtstag feiert heute Landrat Roland Grillmeier. Hier macht er es sich auf einer Bank im Fischhofpark gemütlich, mit Blick auf das Landratsamt, wo er sein Dienstzimmer hat: „In der Mittagspause bin ich gerne hier und genieße ein paar Minuten Auszeit.“
von Josef RosnerProfil

Roland Grillmeier feiert eigentlich gerne und intensiv. „Zu meinem 30. Geburtstag mit Polterabend kamen fast 500 Gäste, beim 40. Geburtstag waren auch Kindergarten- und Schulkinder dabei. Leider ist eine große Feier zu meinem 50. Geburtstag nicht möglich“, bedauert der Landrat die aktuelle Entwicklung. Zu seinem Ehrentag mitten in der Coronazeit wird es keinen großen Auflauf geben.

1971 wurde Roland Grillmeier in Tirschenreuth geboren. Er wuchs in Großensees auf. Nach dem Besuch der Grundschule Mitterteich und der Knabenrealschule Waldsassen folgte die Ausbildung am Versorgungsamt Bayreuth. Danach zog es ihn kurz nach München, ehe er 1990 bei der Stadtverwaltung Mitterteich im Sozialamt tätig wurde. Eingestellt wurde er vom damaligen Bürgermeister und späteren Landrat Karl Haberkorn. „Ich bin meinem Vorgänger in beiden Ämtern noch heute sehr dankbar. Er hat mich immer gefördert“, sagt der Jubilar im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. 2002 gewann er auf Anhieb mit 62 Prozent die Bürgermeisterwahl in Mitterteich und wurde zwei Mal im Amt bestätigt. Seit 1. Mai 2020 ist er Landrat. Gleich im ersten Wahldurchgang setzte er sich gegen mehrere Konkurrenten klar durch.

„Ich bin meinem Vorgänger in beiden Ämtern noch heute sehr dankbar. Er hat mich immer gefördert."

Landrat Roland Grillmeier über Karl Haberkorn

Grillmeier ist seit 2001 mit seiner Claudia verheiratet. Die Familie mit den beiden Kindern Jonas und Laura-Marie ist sein Rückzugsort, wenn es beruflich mal gar zu heftig "reingeht", betont der Jubilar. Der 50. Geburtstag sei schon ein einschneidendes Erlebnis, bedauert er, dass keine große Feier möglich ist: „Ich konnte schon die Landratswahl im vergangenen Jahr nicht groß feiern.“

Grillmeier verweist darauf, dass er früher in Großensees schon mehrere Vereinsfeste organisiert hat. Schon jetzt kündigt er an, dass er die Geburtstagsfeier irgendwann nachholen wird. Besonders freut er sich am Donnerstag auf seine Mitarbeiter im Landratsamt: „Ich bin gespannt, welche kreative Glückwünsche sie sich einfallen lassen.“ Zum runden Geburtstag wünscht er sich natürlich Gesundheit und dass er die Herausforderungen, die das Amt mitbringt, meistert. „Trotz der schwierigen Zeiten bin ich gerne Landrat, ich stelle mich den Anforderungen“, betont Grillmeier. „Zwar überstrahlt die Pandemie nahezu alles, aber gemeinsam lässt es sich schaffen.“

„Zwar überstrahlt die Pandemie nahezu alles, aber gemeinsam lässt es sich schaffen.“

Landrat Roland Grillmeier

Trotz der Belastung des Amtes hat er noch Zeit für seine Hobbys wie Skilanglauf: „Ich bin heuer im Winter so viel gefahren wie noch nie.“ Auch Radfahren und Pistolenschießen gehören zu seinen Freizeitbeschäftigungen. Die Fitness holt sich Grillmeier beim gemeinsamen Training mit seinem Sohn im eigenen Keller. Fußballerisch drückt der Jubilar dem FC Bayern München und dem SV Mitterteich die Daumen. Vereinsarbeit ist ihm wichtig: „Ich bin in mehr als 30 Vereinen Mitglied.“ Um wenigstens etwas feiern zu können, hat sich der Landrat für seine Freunde, Weggefährten und die Verwandtschaft etwas einfallen lassen. Am Sonntagvormittag können alle bei einem digitalen Weißwurstfrühschoppen auf den Jubilar anstoßen.

Grillmeiers Vorgänger Karl Haberkorn feierte kürzlich 80. Geburtstag

Pleußen bei Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.