06.12.2020 - 14:06 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ehrungen beim Kolpinggedenktag in Tirschenreuth

Beim Kolpinggedenktag der Kolpingsfamilie Tirschenreuth in der Stadtpfarrkirche wurden treue Mitglieder geehrt.

Treue Kolpingmitglieder wurden mit Geschenken ausgezeichnet. Im Bild (von links): Präses Daniel Fenk, Josef Ockl, Willibert Krapf und Vorsitzender Elmar Pilz sowie (hinten von links) Alois Weigl und Bannerträger Werner Berr.
von Autor KODProfil

In der Mittwochsmesse feierten die Kolpingmitglieder den Gedenktag ihres Gründers, des seligen Adolph Kolping. Kaplan und Präses Daniel Fenk sah das Wirken des Gesellenvaters und späteren Handwerker Gottes heute genauso wichtig wie damals und begann mit den Liedtext aus dem Musical "Kolpings Traum": "Steht auf und gebt der Welt ein Lebenszeichen in jedem von euch brennt dasselbe Licht. Noch ist es dunkel, doch die Nacht wird weichen. Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht."

"Auch wir leben in ungewissen Zeiten und sehnen uns, gerade in Zeiten von Corona mehr denn je, nach Freiheit und Gerechtigkeit, nach Hoffnung und Zuversicht, nach Sorglosigkeit und einer Perspektive", so der Prediger. Begegnung mit anderen und das Erleben von Gemeinschaft wären so wichtig. "Hier in der Kirche, da können wir diese Gemeinschaft aktuell zumindest ein wenig erfahren", betonte der Pfarrer. Aber die anschließenden Begegnungen, wie auch die Kolpingsfeier in diesem Jahr, die müssten leider ausfallen.

Kolping hätte seiner Welt selbst wieder ein menschliches Gesicht geschenkt. "Heute sind wir es, die der Welt wieder ein menschliches Gesicht schenken sollen. Und wir können das - trotz allem - auch trotz Corona", unterstrich der Kaplan. Der Präses führte weiter aus, nehmen wir uns dabei Adolph Kolping zum Vorbild. "Die Nöte der Zeit, werden uns lehren, was zu tun ist. So hat er es uns ins Stammbuch geschrieben."

Im Anschluss wurde folgende Kolpingmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue zu Adolf Kolping und seinem Werk mit einem kleinen Präsent geehrt: Für 40 Jahre Klaus Behnke. 60 Jahre dabei sind Ludwig Leberkern und Willibert Krapf, Josef Ockl und Alois Weigl können auf 65 Jahre Mitgliedschaft zurück blicken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.