20.09.2020 - 13:22 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Ein besonderer Abend für die Feuerwehren und den Landkreis

Die staatlichen Ehrungen zweier verdienter Feuerwehleute findet, wenn auch im kleinen Kreis, erstmals statt. Gewürdigt werden jeweils 50 Dienstjahre. Zudem steht ein Führungswechsel an. Der neue Kreisbrandmeister kommt aus Mitterteich.

Die Ehrungen und die Ernennung des neuen Kreisbrandmeisters waren Anlass für einen Festakt im Landratsamt. Von links Landrat Roland Grillmeier, Kreisbrandrat Andreas Wührl, Hans Fick, Albert Fröhlich, Wilhelm Horn, Wolfgang Wedlich und den Zweiten Bürgermeister des Marktes Plößberg, Markus Preisinger.
von Werner RoblProfil

Bereits als Jugendliche entschieden sich Hans Fick aus Mitterteich und Wilhelm Horn aus Plößberg für die Feuerwehr. Sie sind Vorbilder. Fick und Horn gehen – sprichwörtlich - für ihre Mitmenschen durchs Feuer und das schon seit einem halben Jahrhundert.

„Diese Auszeichnung, für 50 Jahre aktiven Dienst, wird zum ersten Mal verliehen“, betonte Landrat Roland Grillmeier zu Beginn der Feierstunde in einem – so der Landrat – „würdigen Rahmen und in außergewöhnlichen Zeiten.“ Der Festakt fand im Sitzungssaal des Landratsamtes statt. Dazu eingeladen waren, neben Wilhelm Horn und Hans Fick, der von seiner Frau Lydia begleitet wurde, auch Vertreter der Feuerwehren aus Mitterteich und Plößberg. Vertreten waren auch Kreisbrandrat Andreas Wührl, sowie die Führungskräfte des Kreisfeuerwehrverbandes. Der Einladung folgte auch der Zweite Bürgermeister aus Plößberg, Markus Preisinger und der Mitarbeiter des Landratsamtes, Walter Brucker.

„Viele Menschen verdanken euch Vieles“, hob Landrat Grillmeier an und verwies auf die unzähligen Brandeinsätze, technischen Hilfeleistungen, Präventivarbeit und vieles mehr. „Dafür steht ihr“, lobte er das Engagement der zu Ehrenden, Hans Fick und Wilhelm Horn. „Feuerwehrmann zu sein ist ein Ehrenamt und eine Gemeinschaftsaufgabe für alle Bürger im Landkreis“, unterstrich der Landrat. „Wir wissen, dass wir auf euch zählen können“, kam Grillmeier an anderer Stelle auch auf den Kriseneinsatz "Corona" zu sprechen. „Die Pandemie schränkt uns alle ein“, spannte er einen weiteren Bogen zum Vereinsleben. "Hoffen wir auf baldige, normale Zeiten", ergänzte Grillmeier. „Euer Vorbild soll für alle ein Zeichen sein. Herzlichen Dank auch von meiner Seite“, schloss der Landrat.

Das Grußwort, im Namen der Marktgemeinde Plößberg, sprach der Zweite Bürgermeister, Markus Preisinger. „Feuerwehr funktioniert nur mit viel Engagement.“ Die Arbeit sei alles andere als selbstverständlich. Anders, als in anderen Vereinen, sei man bei den Feuerwehren besonders gefordert, hob der stellvertretende Bürgermeister hervor. Preisinger versprach: „Wir werden unsere Feuerwehren auch weiterhin unterstützen, um deren Ausstattung zu sichern.“ Kreisbrandrat Andreas Wührl fügte hinzu: „Der heutige Tag, an dem wir zwei verdiente Kräfte für 50 Jahre aktiven Dienst auszeichnen können, ist eine Premiere.“ Hans Fick und Wilhelm Horn seien auch ein Vorbild für die Jugend. „Ihr habt Verantwortung übernommen. Gebt euer Wissen weiter“ Wührl gratulierte im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes. Gemeinsam mit Landrat Roland Grillmeier nahm der Kreisbrandrat die Ehrungen im Namen des Freistaates vor. Hans Fick und Wilhelm Horn erhielten als Anerkennung für ihren 50-jährige Dienst bei der Feuerwehr, den freiwilligen Hilfsorganisationen und THW das „Große Ehrenzeichen.“ Dabei handelt es sich um ein Kreuz aus Gold mit einem Lorbeerkranz und einer Insignie.

Vor wenigen Tagen feierte Kreisbrandmeister Albert Fröhlich seinen 65. Geburtstag. „Damit scheidet er aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus“, bedauerte Kreisbrandrat Andreas Wührl an anderer Stelle des zweiteiligen Festaktes im Sitzungsaal des Landratsamtes. Als Nachfolger wurde Wolfgang Wedlich von der Freiwilligen Feuerwehr Mitterteich bestellt. „Ich freue mich, dass wir problemlos einen neuen Kreisbrandmeister finden konnten.“ Wedlich ist seit 1986 bei der Freiwilligen Feuerwehr Mitterteich, unter anderem dort auch als Jugendwart und in der Ausbildung aktiv. Wedlich trat sein Amt als neuer KBM am 6. September an. „Ich wünsche dir eine gute Hand“, gratulierte Wührl zur Ernennung. Für seine Verdienste wurde Albert Fröhlich zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt.

Info:

Hintergrund

Der 64-jährige Hans Fick trat der Feuerwehr Mitterteich am 1. Juli 1970 bei und ist seitdem, u. a. auch als Strahlenschutzbeauftragter aktiv. Von März 1982 bis April 2012 wirkte er als stellvertretender Kommandant. Für seine Verdienste wurde er 2012 zum Ehrenkommandanten ernannt. 1995 erhielt er das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst. 2010 folgte das Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr Mitterteich. Der ebenfalls 64 Jahre alte Wilhelm Horn trat am 1. August 1970 der Freiwilligen Feuerwehr Plößberg bei. Bis heute seht er seiner Wehr als aktiver Feuerwehrdienstleistender zur Seite. Horn wurde 1982 zum stellvertretenden Kommandanten berufen. Das Amt übte er bis 1989 aus. Zudem war der Plößberger – von 1989 bis 2014 – Kreisbrandmeister. 2015 folgte die Ernennung zum Ehren-Kreisbrandmeister. Seit 1989 bis heute ist Horn als Schiedsrichter für Leistungsprüfungen tätig. Für seine 25-jährige Dienstzeit wurde ihm 1995 das Ehrenzeichen in Silber, 2007 das Steckkreuz des Freistaates Bayern verliehen. 2010 folgte das Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Dienstzeit.

Kreisbrandmeister Albert Fröhlich, der an diesem Tag von seinem Amt ausschied, trat im September 1971 der Freiwilligen Feuerwehr Großensterz bei. 1988 wurde er stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Großensterz. Fröhlich absolvierte zahlreiche Lehrgänge. Das Amt des Kreisbrandmeisters hatte er 22 Jahre lang inne.

Die Ernennung Wolfgang Wedlichs (rechts) zum neuen Kreisbrandmeister war in die staatlichen Ehrungen eingebunden. Der Festakt fand im Landratsamt statt. Im Bild: Kreisbrandrat Andreas Wührl, Landrat Roland Grillmeier, Albert Fröhlich und Wolfgang Wedlich.
Mit Erreichen des 65. Lebensjahres scheidet KBM Albert Fröhlich (rechts) vom aktiven Dienst aus. Kreisbrandrat Andreas Wührl und Landrat Roland Grillmeier (von links) bedankten sich bei Fröhlich für dessen langjähriges Engagement.
Für jeweils 50 Jahre aktiven Dienst wurden Hans Fick (2. von links) und Wilhelm Horn (rechts) ausgezeichnet. Die Ehrenzeichen, Urkunden und Geschenke überreichten Landrat Roland Grillmeier (links) und Kreisbrandrat Andreas Wührl (2. von rechts).
Als Nachfolger für Albert Fröhlich wurde Wolfgang Wedlich von der FFW Mitterteich zum neuen Kreisbrandmeister ernannt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.