28.05.2021 - 17:03 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Badesaison im Landkreis Tirschenreuth: Erst registrieren, dann abtauchen

Seit einer Woche dürfen die Freibäder im Landkreis Tirschenreuth wieder Badegäste empfangen. Hier ist bereits geöffnet. Das gilt es zu beachten. Eine Übersicht.

Seit 21. Mai dürfen die Freibäder in Bayern öffnen, wenn die 7-Tage-Inzidenz unter 100 liegt. Im Naturerlebnisbad in Immenreuth soll die neue Saison Anfang Juni beginnen.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Freibadstimmung will bei diesem kühlen und wechselhaften Wetter noch nicht so recht aufkommen. Dennoch dürfen die Schwimmbäder im Landkreis Tirschenreuth seit vergangenem Freitag wieder öffnen – eines von sieben Bädern hat das bereits getan. Die anderen nehmen sich noch ein paar Tage Zeit - auch, um die Hygieneauflagen zu erfüllen. Badegäste müssen auch in diesem Jahr mit beschränkten Besucherzahlen und kleinen Einschränkungen rechnen. Ein negativer Coronatest ist derzeit nicht nötig. Eine Testpflicht besteht in Landkreisen und kreisfreien Städten erst ab einer 7-Tage-Inzidenz von 50.

Egrensisbad Waldsassen

Bereits seit Dienstag ist das Egrensisbad geöffnet. Hartgesottene Frühschwimmer wagten sich bereits am ersten Tag bei 10 Grad Außentemperatur ins Wasser. Maximal 400 Gäste dürfen sich in der Anlage aufhalten. Ein Ampelsystem am Eingangsbereich zeigt den aktuellen Besucherstand an. Zugänglich sind das Schwimmbecken und das Nichtschwimmerbecken. Das Babybecken ist wegen Bauarbeiten bis voraussichtlich Mitte Juni gesperrt. Die Sammel- und Einzelumkleiden bleiben geschlossen, entlang der Liegewiese stehen fünf Umkleidekabinen zur Verfügung. Geöffnet ist das Freibad von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr. Zur Kontaktnachverfolgung kann, neben einem Formular, auch die Luca-App genutzt werden.

Diese Regeln gelten im Egrensisbad Waldsassen

Waldsassen

Freibad Tirschenreuth

"Einer Öffnung am Dienstag, 1. Juni, steht nichts im Wege", sagt Freibadleiter Wolfgang Nurtsch. Es gilt ein umfassendes Hygiene- und Schutzkonzept. Lediglich ein Rohrbruch am Freitag sorgte dafür, dass das große Schwimmerbecken vorerst nicht zur Verfügung steht. Aus diesem Grund muss auch die maximale Besucherzahl von 350 auf 250 Gäste pro Besucherblock reduziert werden. "Sobald der Schaden behoben ist, wird die Besucherzahl wieder angepasst", sagt Stadtwerkeleiter Thomas Kraus. Das Bad ist von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr für jeweils vier Stunden geöffnet. Zwischen den Blöcken werden die vorgeschriebenen Desinfektions- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Die Kontrolle erfolgt durch "Einmal-Eventarmbänder". Eine digitale Besucherampel zeigt auf der Internetseite die aktuelle Auslastung an.

Freibad Tirschenreuth: Mit Schwimm-Autobahnen und Besuchsblöcken in die neue Saison

Tirschenreuth

Kösseinebad Waldershof

Auch das Kösseinebad in Waldershof ist für den bevorstehenden Badebetrieb vorbereitet. Am 1. Juni startet hier die Saison. "Wir haben das Hygienekonzept vom vergangenen Jahr übernommen", erklärt Stefan Müller, Schwimmbadreferent der Stadt Waldershof. Ändern wird sich für die Badegäste daher wenig. Neu ist lediglich die Registrierung. Diese kann schriftlich oder über die Luca-App erfolgen. Ansonsten bleibt auch in dieser Saison der Eintritt frei. Alle Becken, der Sprungturm und die Rutsche sind zugänglich. Tischtennisplatten und Beachvolleyballfeld dürfen genutzt werden. "Der Tret- und Ruderbootverleih ist ebenfalls geöffnet", so Müller. Die Wassertemperatur und aktuelle Hinweise können über die Internetseite abgerufen werden.

Stadtbad Erbendorf

"Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, es ist alles angerichtet", sagt Bürgermeister Johannes Reger. Am kommenden Mittwoch, 2. Juni, soll das Stadtbad in die neue Saison starten. Besonderes freut sich Reger, dass in diesem Jahr die Breitrutsche, die Sprungtürme und die Kinderbadelandschaft genutzt werden können. "Wir wollen den größtmöglichen Freizeitspaß bieten, appellieren aber auch an die Bürger, mitzumachen und sich an die Regeln zu halten", sagt Reger. Im vergangenen Jahr haben alle Besucher Geduld gezeigt und sich vorbildlich verhalten. Der Mindestabstand von 1,50 Metern soll so gut es geht auch im Becken eingehalten werden. 660 Badegäste dürfen sich auf dem Gelände aufhalten. Wie voll das Freibad ist, soll eine digitale Ampel auf der Internetseite anzeigen. Die Registrierung am Eingang läuft über die Luca-App oder ein Formular. Die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise bleiben unverändert.

500 000 Euro für Erbendorfer Freibad

Erbendorf

Naturerlebnisbad Immenreuth

Einen festen Öffnungstermin gibt für das Naturerlebnisbad in Immenreuth noch nicht. "Aufgrund der Witterung ist das Wasser im Naturbad noch zu kühl", erklärt Gabriele Bäumler. Dennoch peilen die Verantwortlichen den Start in die Freibadsaison bis Anfang Juni an. 740 Gäste dürfen sich gleichzeitig im Naturerlebnisbad aufhalten. Die Anzahl der Besucher wird stündlich auf der Homepage aktualisiert. Wer ins Freibad möchte, muss am Eingang seine Kontaktdaten hinterlassen. "Das ist mit der Luca-App oder mit Papier und Stift möglich", so Bäumler. Preise und Öffnungszeiten des Freibads bleiben identisch zum Vorjahr. Der Kiosk wird auch in dieser Saison vom Landgasthof Busch betrieben.

Freibad Mitterteich

Im vergangenen Jahr fiel die gesamte Freibadsaison in Mitterteich ins Wasser. "In diesem Jahr wollen wir am 12. Juni öffnen", sagt Axel Krauß, Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Durch die einjährige Schließung stehen nun wichtige Instandhaltungsmaßnahmen an, Spielgeräte müssen überprüft werden. Vor dem Freibadbesuch müssen sich die Besucher mit der Luca-App registrieren, oder ihre Kontaktdaten händisch hinterlassen. Nicht genutzt werden dürfen das Volleyballfeld sowie die Umkleidekabinen und Duschen im Innenbereich. Laut Krauß werden im Außenbereich Kabinen aufgebaut. Die Rutsche und die Sprungtürme werden abwechselnd geöffnet. 350 Gäste dürfen sich im Bad aufhalten, das dann von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet ist.

Erste Gäste im Freibad Mitterteich

Mitterteich

Freibad Friedenfels

"Aktuell bereiten wir das Freibad für die Eröffnung vor", sagt Oskar Schuster, Bürgermeister von Friedenfels, auf Nachfrage. Am 19. Juni soll das Bad öffnen. Bis dahin müssen die Becken gesäubert, mit Wasser befüllt und die Technik überprüft werden. Unverändert bleiben die Öffnungszeiten, ändern werden sich die Eintrittspreise. "Alle Informationen werden zeitnah auf der Internetseite und im Gemeindeblatt veröffentlicht", sagt Schuster. Nach aktuellem Stand dürfen 100 Badegäste auf das Gelände. Sollte sich die Situation weiter verbessern, soll eine Erhöhung der Gästezahl geprüft werden. "Die Liegewiese und das Becken sind groß, Abstand halten ist kein Problem", so Schuster. "Jetzt muss nur noch das Wetter sommerlich werden."

Wann öffnet das Freibad in Altglashütte?

Bärnau

Welche Freibäder haben im Landkreis Neustadt/WN geöffnet?

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Voraussetzungen für Freibad-Öffnung

  • Beschluss des Bayerischen Kabinetts vom 18. Mai: "Ab 21. Mai 2021 können Freibäder in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 öffnen."
  • Voraussetzungen: Rahmenhygienekonzept - unter anderem Abstandswahrung, Beschränkung der Besucherzahl, Termin und negativer Test.
  • Keine Testpflicht in Landkreisen und kreisfreien Städten mit stabiler Sieben-Tage-Inzidenz unter 50.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Anton Meiler

Was ist mit den Freibad Altglashütte. Liegt das nicht im Kreis TIR???? Warum wird dieses bad, dass reporter kennt, in diesen Bericht vergessen? Danke für die ehrliche Antwort.

29.05.2021
Anton Meiler

Was ist mit den Freibad Altglashütte. Liegt das nicht im Kreis TIR???? Warum wird dieses bad, dass reporter kennt, in diesen Bericht vergessen? Danke für die ehrliche Antwort.

29.05.2021