29.09.2020 - 17:49 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

7-Tage-Inzidenz sinkt im Landkreis Tirschenreuth wieder

Im Landkreis Tirschenreuth gibt es einen neuen Coronafall. Damit sinkt die 7-Tage-Inzidenz. Landrat Roland Grillmeier appelliert weiter an die Bürger.

Seit 16. April hat es in Amberg keinen Todesfall mehr in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Das Gesundheitsamt meldete am Dienstag einen neuen Coronafall aus dem Landkreis Tirschenreuth. Damit ist die 7-Tage-Inzidenz wieder etwas gesunken. Sie liegt nun bei 28,98 Neuerkrankungen pro Woche, hochgerechnet auf 100 000 Einwohner.

Die Zahl der Todesopfer, die am oder mit dem Virus SARS-CoV-2 verstorben sind, beträgt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit weiter 139.

Landrat Roland Grillmeier appelliert angesichts der Entwicklung der vergangenen Tage weiter an alle Bürger, sich an die AHA-Regel (Abstand, Hygiene und Alltagsmaske) zu halten. Zahl der Genesenen schätzt das Gesundheitsamt nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts auf 1047.

Grenzgänger aus Tschechien, die derzeit an der mobilen Teststation Proben abgeben, werden übrigens im Falle eines positiven Befunds von der Statistik in Tschechien erfasst. Entscheidend ist laut Landratsamt der Hauptwohnsitz des Infizierten.

Alle Corona-Entwicklungen in der Nordoberpfalz in unserem Newsblog

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.