17.03.2020 - 14:53 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

5560 Euro für elektronische Schießanlage des Schützenvereins „Linda“ Mähring

Bei der Anschaffung einer elektronischen Schießanlage des Schützenvereins "Linda" Mähring" kommt auch Hilfe durch das "Crowdfunding". Bank und Bürger haben zusammen fast 5600 Euro gespendet.

Über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz wird die Anschaffung einer elektronischen Schießanlage des Schützenvereins 1963 „Linda“ Mähring e.V. unterstützt. Im Bild (vorne von links) Dieter Beer, Herbert Gmeiner, Erster Schützenmeister Martin Riedl und Martin Freundl sowie (hinten von links) Michael Riedl, Cordula Müller und Regionalmarktleiter Helmut Wolfrum.
von Externer BeitragProfil

5560 Euro von insgesamt 33 Unterstützern bilden den Abschluss einer Crowdfunding-Aktion des Schützenvereins 1963 "Linda" Mähring e.V. für eine elektronische Schießanlage für die Schützenjugend. Die Aktion wurde auf der Crowdfunding-Plattform "Viele schaffen mehr" der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG durchgeführt.

Ziel war es, 5000 Euro an Spendengeldern zu sammeln, am Ende wurden es sogar 5560 Euro. "Im Rahmen der Renovierung und Umrüstung unseres Luftgewehrstandes werden wir auch eine elektronische Schießanlage und elektronische Stände anschaffen. Dies soll dafür sorgen, dass in Zukunft auch unsere jüngsten Mitglieder unter 12 Jahren, welche nach geltendem Waffenrecht noch nicht mit Luftdruckwaffen schießen dürfen, mit der Lichtpunktschießanlage schon frühzeitig an das Schützenwesen herangeführt werden," so Schützenmeister Martin Riedl.

Kostenlose Präsentation

Zum Sammeln der Spendengelder nutzte der Schützenverein Mähring die Crowdfunding-Plattform "Viele schaffen mehr" der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz. Vereine und gemeinnützige Initiativen aus dem Geschäftsgebiet der Bank können hier kostenlos ihre Projekte vorstellen und Fans und Unterstützer für die Realisierung ihrer Projekte sammeln. "Für jeden Unterstützer, der mindestens 5 Euro spendet, legt die Volksbank Raiffeisenbank noch einmal fünf Euro dazu", erklärt Regionalmarktleiter Helmut Wolfrum. Das Projekt wurde so mit dem Maximalbetrag von 2500 Euro gefördert. Mit "Viele schaffen mehr" hat die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz einen digitalen Ort der Begegnung geschaffen, in dem gemeinnützige Projekte und Unterstützer zueinanderfinden. In den vergangenen Monaten wurden 27 Projekte unterstützt. Hierbei haben über 600 Unterstützer und der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz einen beachtlichen Spendenbetrag von über 120 000 Euro aufgebracht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.