24.09.2020 - 14:19 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

1250 Bücher in sechs Wochen

77 Kinder waren beim Sommerferien-Leseclub der Stadt Tirschenreuth dabei. Die fleißigen Leser wurden mit Urkunden belohnt.

Der neunjährige Christoph hat in sechs Wochen 86 Bücher gelesen. Stolz präsentiert er seine Urkunde, Zweiter Bürgermeister Peter Gold grautliert.
von Ulla Britta BaumerProfil

Wenn das nicht doppelter Grund für eine Teilnahme war: Damit die Kinder wirklich genug zum Lesen hatten, stockte die Stadtbücherei für den Sommerferien-Leseclub in der Kreisstadt den regulären Bestand von rund 7000 Büchern um zusätzlich 156 neue Titel auf. Von 21. Juli bis 11. September konnten die Buben und Mädchen nach Lust und Laune schmökern.

Die Renner stammten, wie sollte es anders sein, aus den Kinderbuchserien "Ostwind", "Die drei ???" oder die "Pferdeflüsterer-Academy", berichtete Büchereileiterin Cornelia Kolzenburg bei der Preisverleihung in der Grundschulturnhalle. Der Leseclub zog besonders bei den Grundschülern. Von 77 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren 63 aus den ersten vier Klassen dabei. Alle haben sich mächtig angestrengt, denn fürs eifrige Lesen gab es schöne Preise. Insgesamt hatten die Kinder 1250 Bücher gelesen.

Zu den beliebten Aktionen in der Stadtbücherei Tirschenreuth gehören auch Bastelnachmittage

Tirschenreuth

Nicht einholen konnte der Großteil der Kinder aber die "Leseratte" Christoph Krauthan, der mit 86 Büchern den Rekord in diesem Jahr machte. Christoph ist neun Jahre alt, und in Sachen "Lesen" macht ihm niemand mehr etwas vor. Wie seine Mama nach der Veranstaltung stolz erzählte, hat Christoph bereits in den Osterferien während des Lockdowns in der Coronakrise sämtliche Harry-Potter-Bücher rauf und runter durchgelesen. Natürlich seien auch Comics dabei gewesen, gibt der junge Mann ehrlich zu, dass die magische Zahl 86 während sechs Wochen Ferien auch deshalb so hoch gewesen sei.

Platz zwei erreichte Amelie Wernick mit 67 Büchern, Lilly Birkner schaffte es zu 53 Büchern. Mit viel Freude suchten sich alle Kinder, in zwei Gruppen aufgeteilt, in der Grundschulturnhalle bei der Urkundenverleihung einen Preis fürs Lesen aus. Sehr begehrt waren die Kino- und Büchergutscheine. Den Hauptgewinn, einen Familiengutschein für den Nürnberger Zoo, holte sich Lilly Werner. Damit die Kinder mit attraktiven Preisen auch vom Wert des Lesens doppelt überzeugt werden können, haben die Sparkasse Oberpfalz Nord sowie die beiden Tirschenreuther Buchhandlungen die Veranstaltung unterstützt. Cornelia Kolzenburg und Zweiter Bürgermeister Peter Gold, der die Urkunden verliehen hat, bedankten sich herzlich.

In zwei Gruppen aufgeteilt haben die Kinder, die am Leseclub teilgenommen haben, in der Grundschulturnhalle Urkunden und Preise erhalten. Hier präsentiert sich stolz die erste Gruppe mit ihren Urkunden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.