16.04.2021 - 09:00 Uhr
TännesbergOberpfalz

Abschied von Gerhard Luft

Gerhard Luft.
von Rebekka FischerProfil

Gerhard Luft ist am 2. April im Alter von 77 Jahren im Kreise seiner Familie im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Regensburg gestorben. Er wurde am 28. März 1944 als siebtes Kind der Eheleute Theresia und Johann Luft geboren, bereits im Alter von einem Jahr verlor er seinen Vater, dieser fiel kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Seine Kindheit verbrachte der Verstorbene mit seinen Geschwistern bei seiner Mutter Theresia in Pfreimd. Nach der Volksschule lernte Luft das Elektrohandwerk in Wernberg, es folgte der Wehrdienst in Freising. Danach arbeitete er als Elektromonteur bei der Firma BBC, 2004 ging er in Ruhestand.

Luft heiratete am 19. Oktober 1974 in der Eixlbergkirche in Pfreimd seine aus Tännesberg stammende Frau Maria, die Eheleute zogen nach Wernberg. Die Töchter Anita und Petra machten die Familie komplett. Nach dem Tod seines Schwiegervaters zog er mit seiner Frau Maria 2003 nach Tännesberg ins „Stricker-Haus“, das Elternhaus seiner Gattin. Eine große Freude folgte 2013 mit der Geburt seines Enkels Moritz. Gerhard Luft war immer für seine Familie da, aber auch jedem, der ihn brauchte, stand er hilfsbereit zur Seite.Als treuer Fußballfan, insbesondere der Spielvereinigung Pfreimd, bei der er jahrelang die Funktion des Linienrichters übernahm, fuhr er auch noch im Alter von 75 Jahren mit dem Bus zu Auswärtsspielen. Eine weitere Leidenschaft war das Schwammerlsuchen, der Verstorbene genoss die Stunden im Wald um im Anschluss stolz seine Ausbeute zu präsentieren.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.