03.07.2020 - 16:44 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Verkehrsberuhigung vor Kindergarten: "Berliner Kissen" sollen Raser bremsen

Erwin Thurner, Rosalia Wendl und Bürgermeister Michael Göth (von links) begutachten die neuen Bremsschwellen.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Angespannte Verkehrssituationen oder zu flotte Fahrweise vor Schulen und Kindergärten sind allgegenwärtige Probleme, die immer wieder für Gesprächsstoff sorgen. Einen solchen neuralgischer Punkt machten Betroffene An der Allee aus, wo auch der gleichnamige Evangelische Kindergarten und die BRK-Kinderkrippe Sonnenschein beheimatet sind. Forderungen nach Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung fanden deshalb immer wieder den Weg in den Stadtrat und kamen auch bei Bürgerversammlungen zur Sprache.

Jetzt nahm die Kommune das Heft in die Hand und ließ vom Bauhof An der Allee zwei "Berliner Kissen" (Bremsschwellen) in Nähe der Einfahrten zur Bayreuther Straße und zum Kirchsteig einbauen. Wie Bürgermeister Michael Göth, Ordnungsamtsleiterin Rosalia Wendl und Bauhofleiter Erwin Thurner beim Ortstermin informierten, werde man zusätzliche Veränderungen bei den Markierungen vornehmen und Erfahrungen aus den neuen Gegebenheiten sammeln, um gegebenenfalls weitere Maßnahmen umsetzen. Spontanes Lob für die verkehrsberuhigende Neuerung kam von Kindergartenleiterin Iris Kaiser und Passanten, die bereits von langsameren Autos berichteten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.